Energiewechsel

Arnsberg: Fast jeder Zehnte wird irgendwann im Leben von einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) betroffen sein

Pressemeldung vom 27. Februar 2017, 16:43 Uhr

Die vom Laien als Blinddarmoperation bezeichnete Entfernung des Darmteils ist einer der häufigsten Gründe in Deutschland, aus denen Patienten im OP landen. Ein deutliches Warnsignal für eine Bilddarmentzündung sind Schmerzen in der Gegend des Bauchnabels die innerhalb weniger Stunden in den rechten Unterbauch wandern. Häufig leiden die Patienten auch unter Appetitlosigkeit, Übelkeit und Fieber. „Leider sind die Symptome aber nicht immer typisch, zudem können die Beschwerden noch viele andere Ursachen haben. Daher sollte bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung zur Abklärung ein Arzt aufgesucht werden“, empfiehlt Dr. med. Jörg Sauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Klinikum Arnsberg und ergänzt: „Rechtzeitig erkannt, ist eine Bilddarmentzündung heute effektiv und relativ risikoarm behandelbar. Neben der minimalinvasiven Operation besteht dabei auch die Möglichkeit eine moderne Antibiotikatherapie einzusetzen“. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zeit für Gesundheit“ lädt das Klinikum Arnsberg am Dienstag, 07. März 2017, 18:00 Uhr, alle Interessierten zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung zum Thema „Blinddarmentzündung – muss immer operiert werden?“ in das Karolinen-Hospital ein. Dr. med. Jörg Sauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Klinikum Arnsberg wird über mögliche Anzeichen einer Blinddarmentzündung, die Geschichte der Therapie sowie die modernen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren ausführlich informieren. Im Anschluss steht Dr. Sauer für individuelle Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos und Termine unter: www.klinikum-arnsberg.de/termine

Termin: Dienstag, den 07. März 2017, 18:00 bis ca. 20:00 Uhr Ort: Standort Karolinen-Hospital, Stolte Ley 5, 59759 Arnsberg-Hüsten, Tagungsraum 1. UG

Quelle: Klinikum Arnsberg GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis