Energiewechsel

Attendorn: „Höchste Spannung“ in der Stadthalle

Pressemeldung vom 14. Juli 2011, 12:19 Uhr

Die Stadt Attendorn lädt am 15. Juli 2011 zu einer Info-Veranstaltung zum Thema Höchstspannungsleitung ein

Die Stadt Attendorn lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Freitag, 15.07.2011, 16.30 Uhr, zum Thema Neubau einer Höchstspannungsleitung in die Stadthalle Attendorn ein.
Im Frühjahr dieses Jahres wurde bekannt, dass die Amprion GmbH ihre bestehende 220-kV-Hochspannungsfreileitung durch eine 380-kV-Höchstspannungsfreileitung ersetzen möchte. Die geplante Trassenführung liegt in mehreren Bereichen des Attendorner Stadtgebietes nahe an der vorhandenen Wohnbebauung. „Viele Bürgerinnen und Bürger haben daher Ihre Sorgen vor gesundheitlichen Gefahren oder den Wertverlust ihrer Häuser geäußert“, so Christof Schneider, Leiter des Amtes für Bürgerservice der Stadt Attendorn, „dies schlägt sich auch in den zahlreichen Stellungnahmen gegenüber der Bezirksregierung Arnsberg im laufenden Raumordnungsverfahren nieder.“
In der Informationsveranstaltung werden Vertreter der Amprion GmbH über das Projekt berichten. Außerdem wird Dr. Nießen, Leiter des EMF-Institutes in Köln, über mögliche gesundheitliche Auswirkungen referieren. Im Anschluss an die Vorträge besteht für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur Diskussion mit den Beteiligten.

Der vorgesehene Leitungsbau ist Teil einer 380-kV-Verbindung zwischen Dortmund und Frankfurt und somit für die Stromversorgung von überregionaler Bedeutung. Aufgrund der Leitungslänge und der Spannungsebene wird aktuell ein Raumordnungsverfahren durchgeführt. In diesem geht es primär um die Festlegung eines Trassenverlaufes. Einzelheiten, wie beispielsweise die genaue Lage der Masten, ergeben sich erst später im anschließenden Planfeststellungsverfahren.

Für weitere Informationen steht Christof Schneider unter 02722/64236 gerne zur Verfügung.

Quelle: Stadt Attendorn – Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis