Energiewechsel

Bad Honnef: Der neue Gemeindeverbund in der Region der französischen Partnerstadt Berck sur Mer – Bürgermeister von Berck zum Präsidenten gewählt

Pressemeldung vom 13. März 2017, 16:12 Uhr

Am 1. Januar 2017 haben sich drei Städtegemeinschaften in Nordfrankreich zu einer größeren Organisation zusammengeschlossen. Dazu gehört auch die Bad Honnefer Partnerstadt Berck sur Mer. Am 16. Januar 2017 wurde Bürgermeister von Berck sur Mer Bruno Cousein zum Präsidenten des neuen Gemeindeverbundes gewählt. Bürgermeister der Stadt Bad Honnef Otto Neuhoff hat ihm gratuliert und der zukunftsweisenden neuen Struktur soziales, wirtschaftliches und politisches Wohlergehen gewünscht.

Der Zusammenschluss umfasst insgesamt 46 Kommunen mit etwas mehr als 67.500 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die drei Stadtgemeinschaften, die im Zuge der Reform fusioniert haben, sind die Kommunen von „Montreuillois“ (Montreuil), von „Mer et Terres d’Opale“ (Le Touquet) und von „Opale Sud“, zu der Berck sur Mer gehört. Der Name des neuen Städte- und Gemeinderaums ist „Communauté d’agglomération des deux baies en Montreuillois“ und wird abgekürzt zu CA2BM. Seinen Sitz hat er in Montreuil.

Die Aufgaben umfassen nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Planung und Entwicklung der Wirtschaft, Tourismus, Abfallwirtschaft (Mülltrennung), Tourismus, Wasser und Abwasser, Kultur, Sport, Sozialbereich, Wohnungsmarkt, Mobilität, ordnungsbehördliche Aufgaben. Spezifisch für die Region sind die Aufgaben rund um Meer und Küste: Schutz der Meeresräume, Sicherung der Küste, Sicherung der Mutterböden gegen Erosion. An erster Stelle steht die wirtschaftliche Entwicklung, die durch entsprechende Maßnahmen gestärkt werden soll. Die französischen Bürgermeister erhoffen sich Subventionen und natürlich die Stärkung der Region.

Der Zusammenschluss ist eine Folge der Umsetzung des Gesetzes NOTRe (Nouvelle organisation territoriale de la République), das Stadtgemeinschaften unter 15.000 Einwohnerinnen und Einwohner zum Zusammenschluss verpflichtet.

Quelle: Stadt Bad Honnef

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis