Energiewechsel

Bad Honnef: „Westmänner am Rhein“

Pressemeldung vom 7. Juni 2011, 11:09 Uhr

Literarische Lesung von Gabriele Limberger-Klein und Michael Klein in der Stadtbücherei Bad Honnef am 17.06.2011

Bad Honnef. Am Freitag, 17.06.2011, 19:30 Uhr, werden Gabriele Limberger-Klein und Michael Klein in der Stadtbücherei Bad Honnef, Rathausplatz 1, eine literarische Lesung veranstalten über das Thema „Die Romantisierung des Wilden Westens und das Indianerbild der Deutschen. In den Hauptrollen: Carl Schurz, Karl May, James Fenimore Cooper“. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Wer kennt sie nicht: Winnetou, Old Shatterhand, Lederstrumpf? Wer aber weiß, dass der in Bonn geborene Balduin Möllhausen lange vor Karl May zu den meist gelesenen Abenteuerroman-Autoren seiner Zeit zählte? Oder dass der Rheinländer Carl Schurz, der als amerikanischer Politiker hoch verehrt wurde, die Romanvorlage für Old Shatterhand war?

Ebenso wenig bekannt sind heute noch die zahlreichen Expeditionen, die vom Rheinland aus in die Neue Welt unternommen wurden. Hiervon zeugen die Arbeiten zahlreicher Maler der Düsseldorfer Kunstakademie.

Die beiden bekanntesten Vertreter des Wildwestromans, James Fenimore Cooper und Karl May, besuchten Nonnenwerth und Königswinter. Auch Bundeskanzler Adenauer liebte dieses Genre und wurde für seine guten Kenntnisse über die indianische Kultur zum Ehrenhäuptling ernannt.

Mit ihrer literarischen Lesung möchten Gabriele Limberger-Klein und Michael Klein erklären, welchen Anteil die Rheinländer im 19. Jahrhundert zur Entstehung des Mythos Wilder Westen leisteten.

Quelle: Stadt Bad Honnef

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis