Energiewechsel

Bad Oeynhausen: „Computerhilfe von Senioren für Senioren“ geht an den Start

Pressemeldung vom 26. Juli 2011, 15:00 Uhr

Bündnis Familie Bad Oeynhausen e.V.;
Projekt Generationentreff

Mit einem neuen Angebot richtet sich das Projekt „Computerhilfe von Senioren für Senioren“ des Vereins Bündnis Familie Bad Oeynhausen insbesondere an Senioren. In Kooperation mit der Diakonischen Stiftung Wittekindshof stehen im Cafe Solero, Herforder Straße 40, gleich mehrere Computer zur Verfügung. Die Idee wurde vom Generationenprojekt Gelsenwasser ausgezeichnet und mit einem Preisgeld finanziell unterstützt.
Die Veranstaltungen finden wöchentlich jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr statt, erstmals am 3. August.

Immer mehr Dienstleistungen werden elektronisch über das Internet angeboten. Gleichzeitig steigt der Anteil älterer Menschen, für die die Nutzung dieses Mediums noch nicht selbstverständlich ist. Berührungsängste, vielleicht auch erste Fehlversuche mit dem Computer und nicht zuletzt die Warnung vor Gefahren lassen viele zurückschrecken.
Das Projektteam mit Peter Pfeiffer und Gerald Haug, das sich im Bündnis Familie mit generationsübergreifenden Angeboten beschäftigt, hat früh die Bedeutung des Themas erkannt. Herausgekommen ist ein Angebot, bei dem Hilfesuchende und Helfende Laien sind. Es soll die Lücke schließen zu professionellen Ratgebern und Seminaren. Der Reiz liegt in dem vorhandenen Verständnis für die Probleme anderer durch eigene Erfahrungen. „Wie komme ich ins Internet“, „warum startet mein Textprogramm nicht richtig“, wozu benötige ich eine ‚Firewall‘?“ können elementare Fragen sein, die in einem ersten Schritt nicht nur von Experten beantwortet werden können.

Im Cafe Solero wurden in den letzten Wochen die Voraussetzung geschaffen. Mehrere Computer und ein schneller Internetzugang stellen die technische Basis dar. Die ruhige Umgebung mit Sitzgelegenheiten und die gastronomischen Angebote sorgen für ein Wohlfühlklima. „Das Cafe als kommunikativer Raum bringt die Menschen zusammen, erläutert der zweite Vorsitzende des Vereins das gemeinsame Interesse. „Hier treffen Gäste, Anwender und Hilfesuchende aufeinander und können sich in lockerer Atmosphäre austauschen.“ Zwar gibt es keine Gewähr für die Vorschläge und Hilfestellungen, ist dafür aber kostenlos. „Mein besonderer Dank gilt Diakon Alwin Rüter vom Café SoLero, dem Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in der Bad Oeynhausener Innenstadt. Sein Engagement hat dieses Projekt möglich gemacht, der dem Bündnis Familie einen Schulungsraum kostenlos zur Verfügung stellt,“ ergänzt die Vereinsvorsitzende Elvira Wehrhahn. Der Treffpunkt für alle Menschen mit und ohne Behinderung liegt zentral und ist gut zu erreichen. Parkplätze sind vorhanden. „Dem Hauptsponsor, der Gelsenwasser AG, ist zu verdanken, dass geeignete Computer angeschafft werden konnten. Ich hoffe bald schon auf gute Erfolge und ein ersten positives Resümee,“ freut sich Vereinsgeschäftsführer Stefan Tödtmann auf den Projektstart.

Bündnis Familie Bad Oeynhausen e.V.
Stefan Tödtmann (GF)
c/o Stadt Bad Oeynhausen
Ostkorso 8
32545 Bad Oeynhausen
Telefon 05731 – 141040

Quelle: Stadt Bad Oeynhausen / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis