Energiewechsel

Bergkamen: Europaweit gefragter Cajonspieler

Pressemeldung vom 17. Juni 2011, 14:38 Uhr

Martin Röttger gibt Workshop in Bergkamen

In Kooperation mit der Musikschule veranstaltet die Jugendkunstschule am 17. Juli 2011 den ersten Cajonworkshop in Bergkamen mit dem international gefragten Schlagzeuger und Cajonspieler Martin Röttger.
Während seiner musikalischen Laufbahn war er unter anderem Schlagzeuger in den Bands von Chuck Berry, die Spencer Davis Group und Buddy Guy. Im Jahr 2000 traf er dann Abi Wallenstein, der zu dieser Zeit mit Steve Baker (Harp) im Duo spielte. In dieser Formation etablierte er auch das Cajon als „kleinstes Schlagzeug der Welt“. Sein Können stellte er in Bergkamen bereits 2005 beim Greg’s Bluesnight Festival eindrücklich unter Beweis. Das Cajon entdeckte Röttger Ende der 1990er Jahre bei einem Festival. Bisher war das Cajon hauptsächlich von Percussionisten in der Flamenco-Szene gespielt worden, aber nach Vorstellung Röttgers enthielt es alle Möglichkeiten eines Schlagzeugs. Er setzte es daraufhin erfolgreich auch in anderen Musikstilen ein. Vor allem in der Popmusik erwies es sich – nicht nur als Percussioninstrument – als vielfältig verwendbar.
Heute ist Röttger einer der gefragtesten Cajon-Spieler in Europa. Regelmäßige Studioproduktionen und Auftritte in ganz Europa runden seinen Erfolg ab.

Als freiberuflicher Cajonlehrer greift Martin Röttger auf mehr als 12 Jahre Praxiserfahrung zurück. Martin Röttger entwickelte einen eigenen Stil und seine Spielweise gilt heute als Pionierarbeit, wenn es darum geht, dass Cajon als Schlagzeug zu nutzen. Ende der 90 Jahre gründete er die Schlagzeug & Cajon Schule „Drummatic“ in Hamburg. Heute arbeitet er als freier Musikdozent für die Landesmusikrad Hamburg. Im Jahre 2007 bot Martin Röttger als erster das Fach Cajon bei den Schorndorfer Gitarrentagen an.
Der Workshop findet von 11.00 bis 16.00 Uhr im Begegnungszentrum am Stadtmarkt in Bergkamen statt. Instrumente für den Workshop können auf Nachfrage von Martin Röttger gestellt werden. Weitere Informationen gibt es in der Jugendkunstschule unter 02307/9835027 oder in der Musikschule unter 02306/307732.

Quelle: Bergkamen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis