Energiewechsel

Bergkamen: Schüler und Schülerinnen des Städt. Gymnasiums als Botschafter beim Internationalen Kinderfestival in der französischen Partnerstadt Gennevilliers

Pressemeldung vom 21. Juli 2011, 14:18 Uhr

Eine Gruppe von insgesamt 10 Schülerinnen und Schülern des Städtischen Gymnasiums Bergkamen reiste zusammen mit den Begleitern Angelika Joormann-Luft und Karsten Quabeck aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Stadt Bergkamen in der letzten Woche in die französische Partnerstadt Gennevilliers und nahm an einem erstmalig dort durchgeführten internationalen Kinderfestival teil.

Im Rahmen dieses mit der Unterstützung unterschiedlichster Organisationen realisierten Festivals der Superlative trafen sich insgesamt rund 1.000 Kinder und Jugendliche aus acht Nationen, darunter Brasilien, Burkina Faso, Indien, Indonesien, Palästina, Spanien, Deutsch-land und natürlich Frankreich sowie der Partnerstadt Gennevilliers selbst.

Während die Kinder und Jugendlichen aus den weiter entfernten Ländern in Familien unter-gebracht waren, verbrachten die Gruppen aus der deutschen und spanischen Partnerstadt sowie aus einer Gemeinde der französischen Region Pas-de-Calais die Zeit in einem großen Zeltlager.

An sechs straff geplanten Programmtagen setzten sich die Jugendlichen gemeinsam mit Themen wie Wasser, Klima, Frieden, Bildung, Gesundheit und Ernährung auseinander. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten, Kultur- und Sportangeboten wurden zahlreiche Kontakte unter den Jugendlichen geknüpft und nicht zuletzt der Alltag, von dem die Freunde aus Übersee berichteten, hinterließ einen bleibenden Eindruck auch bei den Gymnasiasten.

Im Rahmen der Eröffnungs- sowie Abschlusszeremonie des Festivals wurde jeweils ein(e) Delegationsteilnehmer(in) gebeten, einige Worte zu sprechen. Aus der deutschen Gruppe übernahm diese Aufgabe die Schülerin Madita Tebbe, die als einzige Rednerin Ihre Worte direkt in französischer Sprache vortrug und damit die Zuhörer begeisterte.

Die Jugendlichen des Städtischen Gymnasium, die sich im Vorfeld des Festivals auf das Thema „Gesundheit“ vorbereitet hatten, präsentierten Ihr Projekt – wie auch alle anderen Kinder – am sogenannten „Tag der Solidarität“ im Rahmen einer kleiner „Weltmesse“ am Stand der deutschen Delegation anhand von Plakaten und kurzen Workouts.

Selbstverständlich fehlte bei dem prall gefüllten Angebot auch der Besuch in Paris nicht, der den Jugendlichen die Stadt mit einem Besuch auf dem Eiffelturm und bei einer Seine-Rundfahrt näher brachte.

Darüber hinaus verbrachten die deutschen Jugendlichen nicht nur viele Programmpunkte, sondern auch die Zeit dazwischen gemeinsam mit Kindern des Kinderzentrums von Grésillon, einem Stadtteil in Gennevilliers, und bauten trotz der Kürze des Aufenthaltes eine sehr freundschaftliche Verbindung auf.

Fazit: Für unsere Partnerstadt Gennevilliers war dieses erste internationale Kinderfestival ein voller Erfolg, an dem die deutschen Jugendlichen teil haben durften. Darüber hinaus war es für sie eine einmalige Gelegenheit, sehr viele internationale Kontakte zu knüpfen und Eindrücke mitzunehmen, deren Umfang sie sicherlich erst in den nächsten Tagen realisieren werden.

Quelle: Stadt Bergkamen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis