Energiewechsel

Bonn: BICC-Veranstaltung „Krise – Stabilisierung – Ordnung: Handlungsoptionen für die Sahelzone“

Pressemeldung vom 10. Januar 2017, 15:51 Uhr

Das Bonn International Center for Conversion (BICC) und das Auswärtige Amt laden zu einer Diskussionsveranstaltung in der Reihe „Forum Internationale Ordnung“ mit dem Titel „Krise – Stabilisierung – Ordnung: Handlungsoptionen für die Sahelzone“ ein. Sie findet am Donnerstag, 12. Januar, um 18 Uhr im Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9 statt.

Die Bürgerkriege der vergangen Jahre in Libyen, Mali, der Zentralafrikanischen Republik und im Sudan haben zu einer tiefgreifenden Destabilisierung der Sahelregion geführt. Terrororganisationen wie Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQIM) oder Boko Haram nutzen den Zerfall staatlicher und gesellschaftlicher Ordnung, um ihr Einflussgebiet zu erweitern. Die organisierte Kriminalität und der Schmuggel von Waffen, Menschen, Drogen und anderen Gütern über die schlecht gesicherten Grenzen der Region wirken ebenfalls extrem destabilisierend. Insbesondere die illegale Proliferation von Kleinwaffen fördert Konflikte und verhindert Entwicklung. Die Veranstaltung „Krise – Stabilisierung – Ordnung: Handlungsoptionen für die Sahelzone“ in der Reihe „Forum Internationale Ordnung“ befasst sich mit der Frage, welche Handlungsoptionen für die internationale Politik, gerade auch vor dem Hintergrund der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bestehen, um zur mittel- und langfristigen Stabilisierung der Region beizutragen. Internationale Experten diskutieren über Möglichkeiten bei der Rüstungskontrolle und wie Ziel 16 erreicht werden kann, das „friedliche und inklusive Gesellschaften im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung fördern“ will. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Anmeldungen per E-Mail an pr@bicc.de werden erbeten.

Quelle: Stadthaus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis