Energiewechsel

Bonn: Das ehemalige Gästehaus der Bundesrepublik auf dem Petersberg wird modernisiert

Pressemeldung vom 8. Juli 2015, 13:07 Uhr

ib Bonn – Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wird rund 35 Millionen Euro in den Petersberg investieren. Bei einer Informationsveranstaltung mit der Steigenberger Hotels AG als Hotelmanagerin stellte sie jetzt im Grandhotel die Umbau- und Modernisierungsarbeiten vor.

Zu den Schwerpunkten der Modernisierung gehört eine Erweiterung der Zimmerkapazität von 99 auf 110. Durch einen Neuzuschnitt entstehen größere Doppelzimmer. Die Restaurants, das Bistro und die öffentlichen Bereiche werden ebenfalls renoviert und modernisiert. Umgebaut und vergrößert wird die Bar, neu gestaltet wird der Spa-, Wellness- und Fitnessbereich, saniert werden die Rotunde und Veranstaltungsbereiche. Energetische Maßnahmen sowie die Modernisierung der Haustechnik sollen einheitliche und hochwertige Standards im ganzen Haus sicherstellen. Instandhaltungs- und Brandschutzmaßnahmen sind ebenfalls vorgesehen. Auch der Außenbereich wird neugestaltet: Ein Pavillon soll errichtet werden, um die Außengastronomie zu stärken. Zukünftig führt ein lückenloser und öffentlicher Wanderweg rund um das Hotel. „Diese Maßnahmen werden die Attraktivität für Wanderer und Tagestouristen erheblich steigern“, erläuterte BImA-Vorstand Axel Kunze. „Der Petersberg öffnet sich damit noch stärker für die Menschen in der Region.“ Keine Unterbrechung des Hotelbetriebs Nach Abschluss der noch laufenden Planungsphase soll die Bauausführung im Frühjahr 2016 beginnen. Gearbeitet wird in zwei Bauabschnitten – so lässt sich der Betrieb des Hotels ununterbrochen aufrechterhalten. Es steht also während der Modernisierungsmaßnahmen weiterhin für Veranstaltungen zur Verfügung. Auch Besichtigungen sind möglich. Der Abschluss der gesamten Bauphase ist bis Ende 2017 vorgesehen. Rechtzeitig zur Sommersaison 2016 ist bereits die Fertigstellung des Außenpavillons geplant. Das heutige Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn wird seit 25 Jahren von der Steigenberger Hotels AG geführt. Durch die Investitionen der BImA wird das ehemalige Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland an moderne Hotelanforderungen angepasst. Nachdem die BImA die Gästehaus Petersberg GmbH im Jahr 2013 übernommen hatte, führte sie umfassende Vorüberlegungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zur Modernisierung durch. Gemeinsam mit der Steigenberger Hotels AG erarbeitete die Bundesanstalt ein Konzept. Beim Umbau wird auch der historischen Bedeutung des Petersbergs Rechnung getragen.

Quelle: Bonn – Presseamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis