Energiewechsel

Bonn: Dritter Deutscher Elektro-Mobil-Kongress in Bonn

Pressemeldung vom 8. Juni 2011, 13:48 Uhr

ib Bonn – Nach 2010 wird am 8. und 9. Juni auch der dritte deutsche
Elektro-Mobil-Kongress im World Conference Center Bonn ausgerichtet.
Veranstalter ist die Nova-Institut GmbH aus Hürth in Kooperation mit
der IAV GmbH. Nachdem sich die Tagung schon in den Vorjahren
erfolgreich als Leitkongress zur Elektromobilität in Deutschland
etablieren konnte, wollen die Veranstalter mit einem umfassenden
Programm, flankiert von einer Ausstellung sowie einer Teststrecke zur
Erprobung der Fahrzeuge, erneut Maßstäbe setzen.

Referenten von BMW, Renault, Valmet, BASF, Ernst & Young, SAP,
Continental, Schaeffler, Siemens, dem Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz und Reaktorsicherheit, Fraunhofer IWES und viele andere
werden auf dem Kongress ihre aktuellen Entwicklungen und Produkte
präsentieren. Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser und der
NRW-Umweltministers Johannes Remmel werden den Kongress besuchen und
sich im Rahmen von Rundgängen informieren.
Das Programm legt den Schwerpunkt in diesem Jahr auf Produktionen, die
schon heute laufen oder kurz vor der Serienreife stehen: Fahrzeuge,
Energiespeicher und Antriebe. Auch das für die Elektro-Mobilität
besonders strukturierte Umfeld: Distribution, Netz- und Ladekonzepte,
Sicherheitsfragen wird wie schon in den vergangenen Jahren von den
maßgeblichen Akteuren aus Industrie, Markt, Politik und Forschung
diskutiert. Darüber hinaus werden etwa 15 Elektrofahrzeuge direkt am
Rheinufer für Probefahrten zur Verfügung stehen, darunter ein Tesla
Roadster, Ford Transit Connect, Think City, Renault, Mitsubishi iMIEV,
Porsche 912.
Parallel zum Kongress findet zudem in der Lobby vor dem Plenarsaal eine
Ausstellung mit rund 25 teilnehmenden Unternehmen, Verbänden und
Institutionen, inklusive vier Bundesministerien, statt. Dies bietet
eine ideale Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der
Elektromobilität zu informieren. Der Kongress richtet sich an
Fachpublikum. Weitere Informationen zum Programm, Eintrittspreisen und
zur Teilnehmerliste im Internet unter www.e-mobil-kongress.de.

Quelle: Bonn – Presseamt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis