Energiewechsel

Bonn: Kunstmuseum Bonn zeigt Karin Kneffel „Bild im Bild“

Pressemeldung vom 27. April 2017, 14:30 Uhr

Im Kunstmuseum Bonn öffnen sich am Sonntag, 30. April 2017, die Türen zur Ausstellung „Bild im Bild“ für Kinder und Jugendliche von Karin Kneffel. Ihre großformatigen Gemälde zeigen eine Welt zwischen Erinnerung, Traum und Realität.

Mit naturalistischer Genauigkeit schafft Kneffels Malerei eine Wirklichkeit voller Details und Anspielungen. Nichts ist so, wie es zunächst scheint. Kinder und Jugendliche können den Fährten in Karin Kneffels Bildern folgen und werden zu Bilder-Detektiven. Wie hat sie diese zum Teil sehr großformatigen Leinwände bemalt? Welche Vorlagen und historischen Zeugnisse hat sie genutzt? Der bildgewaltige Ausstellungsraum ist vor allem ein Raum voller Fragen, Fantasien und Geschichten. Die in Düsseldorf lebende Karin Kneffel (*1957) studierte zunächst Germanistik und Philosophie an den Universitäten in Münster und Duisburg-Essen und später Malerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf, wo sie Meisterschülerin bei Gerhard Richter war. Seit 1999 zeigt das Kunstmuseum Bonn jährlich eine Ausstellung für Kinder und Jugendliche mit Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die aufgrund ihrer Motive, der Materialien und Bildsprache das junge Museumspublikum in besonderer Weise ansprechen. In der umfangreichen Ausstellungsgeschichte dieses Formats waren Inszenierungen mit Arbeiten beispielsweise von Jean Tinguely, Max Ernst, Rineke Dijkstra und Christiane Löhr zu sehen. Weitere Infos gibt es auf www.kunstmuseum-bonn.de.

Quelle: Stadthaus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis