Energiewechsel

Bottrop: Bachblüten im „MiniKlassikKlub“

Pressemeldung vom 12. Januar 2017, 09:42 Uhr

In der Veranstaltungsreihe „MiniKlassikKlub“ des Kulturamtes der Stadt Bottrop erfahren die jungen Zuschauer ab vier Jahren und ihre Begleitpersonen am Sonntag, dem 15. Januar, ab 11 Uhr Musikalisches und Menschliches über den Komponisten Johann Sebastian Bach.

Es gibt über das Leben und die Arbeit von Johann Sebastian Bach eine Menge Spannendes zu hören und zu erzählen. Die Lebensstationen Bachs – die Städte Eisenach, Lüneburg, Arnstadt, Weimar, Köthen und Leipzig – laden zum Verweilen ein.

Mit Blockflöten, Gamben und Cembalo wird das Publikum in die Zeit des Barocks versetzt und natürlich dazu eingeladen, das höfische Leben um 1700 selbst zu erfahren.

Einer kleinen Anekdote nach sollte Johann Sebastian Bach ein einfaches Stück im Auftrag eines Musikliebhabers komponieren. Doch für das musikalische Genie war das gar nicht so einfach. Mit dem Ergebnis war der Auftraggeber nicht zufrieden, denn er konnte dieses Stück nicht selbst spielen und beschwerte sich bei Bach. Der verstand zunächst nicht, dass nicht jeder so geschickt mit den Tasten umgehen konnt wie er.

Von solchen und anderen Geschichten erzählt das Konzert mit Claudia Runde und dem Ensemble „Les Joyeux“ über die „Bachblüten“.

Für den Eintritt ist der Klubausweis notwendig. Ansonsten sind noch einige wenige Eintrittskarten an der Theaterkasse im Kulturzentrum August Everding, Blumenstraße 12-14, Tel.: 70-3308 erhältlich.

Quelle: Pressestelle der Stadt Bottrop

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis