Energiewechsel

Bottrop: Insel der Träume?

Pressemeldung vom 1. Juli 2011, 10:38 Uhr

Einjähriges Theaterprojekt gipfelt in Aufführung am 1. Juli

Seit Sommer 2010 feilen Mitarbeiter der Kulturwerkstatt Bottrop gemeinsam mit Schülern der Grundschule Grafenwald an einem Theaterstück, das alle Kunstformen miteinander vereint. Die Aufführung des Stückes bildet nun den Höhepunkt des einjährigen Projektes. Das Ergebnis der Zusammenarbeit hat Premiere am Freitag, dem 1. Juli, ab 10 Uhr. Eine zweite Aufführung findet am Samstag, dem 2. Juli, ab 16 Uhr auch im Kulturzentrum August-Everding (Kammerkonzertsaal) statt.

Ausgangspunkt des Projekts war der Wunsch der Schule, das Theaterprojekt mit dem Kulturwerkstattdozenten Jörg Wilms stark in den Schulalltag einzuflechten. Der Musikbereich der Schule sollte mit einem Orchester das Geschehen auf der Bühne atmosphärisch verbinden. Schließlich gab es gleich vier Lehrerinnen der Grundschule, die aktiv mitwirkten: Konrektorin Angelika John-Meyer, Nicole Smeilus, Anette Duckheim und Ulrike Beckmann So war es möglich, über 70 Kinder der Schule in den Bereichen Schauspiel, Musik, Kulisse und Kostüm an dem Projekt zu beteiligen. Von der Kulturwerkstatt kam in diesem Stadium noch die Künstlerin Karina Pietrucha hinzu, die in der Folge mit einer Gruppe die fantasievollen Kostüme herstellte.

Die Schauspielgruppe entschied sich für eine Geschichte, die der Schauspieler Jörg Wilms den Kindern dann auf den Leib geschrieben hat. Die anderen Gruppen entwickelten die passende Musik sowie die Bühnenausstattung.

Das Projekt wurde im April 2010 von einer Jury im Rahmen des Landesprogramms „Kultur und Schule“ ausgewählt und überzeugte mit dem interdisziplinären Ansatz. Die Idee des NRW-Landesprogramms ist es, Kinder und Jugendliche an Kultur und Kunst heranzuführen und diese als eigenes Kommunikationsmedium zu entdecken.

Zum Hintergrund: Jedes Jahr laufen in sechs bis acht Bottroper Schulen Kunstprojekte, die im Rahmen der NRW-Förderung „Kultur und Schule“ ermöglicht werden. In der Regel laufen die Projekte ein Jahr. Nach den Ferien 2011 beginnen in Bottrop acht neue Künstlerprojekte.

Quelle: Pressestelle der Stadt Bottrop

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis