Energiewechsel

Bottrop: Musikalische Reise durch Afrika

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 14:23 Uhr

Kinder der Musikschule spielten und sangen gemeinsam

Zu einem musikalischen Ausflug nach Afrika hatte die Musikschule der Stadt Bottrop am vergangenen Samstag (18. Juni) eingeladen. Erstmalig machten die „JeKi“-Kinder und die Kinder der Früherziehung gemeinsam Musik. Und das mit viel Spaß und großem Erfolg.

Um 10 Uhr ging es für die „JeKi“-Kinder (Jedem Kind ein Instrument) los. Dabei trafen sich die Kinder der 3. und 4 Klassen der Droste-Hülshoff-, Schiller-, Cyriakus-, Albert-Schweitzer- und Johannes-Schule. Jeder dieser Schulen hat ein „JeKi-Orchester Kunterbunt“. Hier proben die Kinder gemeinsam einmal wöchentlich. In der Aula der Albert-Schweitzer-Schule waren nun die Kinder aller fünf Schulen eingeladen, gemeinsam zu musizieren. So probten Gitarren-, Geigen-, Blockflöten-, Akkordeon-, Keyboard- und Klarinettenschüler gemeinsam.

Das Besondere in diesem Jahr war ab 12 Uhr die gemeinsame Probe mit den Kindern der Früherziehung. Die Vier- bis Sechsjährigen hatten bereits im Vorfeld die Lieder einstudiert. So sangen etwa 40 Früherziehungskinder und die „JeKi“-Kinder spielten auf ihren Instrumenten.

Eingeladen zum Konzert waren die Eltern, Geschwister und Freunde der Musikkinder. Eine große Anzahl von Zuhörern war gekommen und restlos begeistert vom tollen Miteinander von Musikern und Chorkindern. Langer Applaus war die Belohnung für den erfolgreichen Probentag.

In diesem Jahr werden nach vier Grundschuljahren übrigens die ersten „Jeki“-Kinder die Grundschule verlassen. Für diese Kinder war das gemeinsame Konzert ein schöner Abschluss.

Im Anschluss fand noch eine kleine Instrumtenvorstellung statt. Hier konnten die Kinder der Früherziehung verschiedene Instrumente ausprobieren und die Eltern konnten sich bei den Musiklehrern informieren und Fragen stellen.

Quelle: Pressestelle der Stadt Bottrop

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis