Energiewechsel

Bottrop: Stadt Bottrop und Apollo-Redos geben Startschuss für Revitalisierung des Hansa-Zentrums

Pressemeldung vom 10. Juni 2011, 12:14 Uhr

Baubeginn für den Herbst geplant – 50 Millionen Investment

Oberbürgermeister Bernd Tischler und der Investor Apollo-Redos haben heute (8. Juni) in einer gemeinsamen Pressekonferenz den Startschuss für die Revitalisierung des Hansa-Zentrums in Bottrop gegeben. Im Herbst 2011 soll mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Die Eröffnung der neuen Shopping-Mall ist für das Frühjahr 2013 geplant.

„Wir freuen uns, dass es nun bald losgeht. Das Hansa-Zentrum war schon immer Herz und Mittelpunkt unserer Innenstadt und wird jetzt zu neuem Leben erweckt“, sagte Oberbürgermeister Bernd Tischler.

„Mit der Revitalisierung haben wir die Chance, ein ganz besonderes Kauferlebnis für die Stadt Bottrop zu schaffen. Unser Ziel ist eine attraktive, innerstädtische Shopping-Mall für die Bottroper und Besucher aus dem Umland“, betonte Oliver Herrmann, Geschäftsführer Apollo-Redos.

In der geplanten Shopping-Mall werden rund 11.000m² Verkaufsfläche entstehen. Mit ca. 240 PKW-Stellplätzen bietet die eigene Tiefgarage Parkmöglichkeiten in bester Innenstadtlage. Neben den beiden Ankermietern SATURN (ca. 3.600m²) und KULT/Olymp & Hades (ca. 1.100 m²) werden ca. 30 namhafte Filialisten aus den Bereichen Textil, Schuhe, Schmuck, Wohnaccessoires sowie Restaurants und Cafés das neue Angebot abrunden.

Die Entwürfe für das neue Hansa-Zentrum stammen von dem renommierten Architekturbüro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky aus Düsseldorf Mit einem Investitionsvolumen von ca. 50 Millionen Euro wird Apollo-Redos das Gebäude komplett sanieren und ein attraktives und modernes Einkaufserlebnis schaffen: Neues Design, große Glasfronten, eine lichtdurchflutete Rotunde und drei großzügige Verkaufsebenen sind in der Planung. Drei Etagen im Bestandsgebäude am Berliner Platz stehen darüber hinaus für Büronutzer, Arztpraxen und Wohnungen zur Verfügung.

Die Revitalisierung des Hansa-Zentrums bildet den Abschluss der umfangreichen Baumaßnahmen in der Bottroper Innenstadt. Das Ziel der Stadtentwicklung ist die Schaffung eines neuen attraktiven innerstädtischen Shopping-Erlebnis, mit einem umfangreichen Sortiment und kurzen Wegen. „Das Hansa-Zentrum bildet die zentrale Verbindung zwischen dem Karstadt-Gebäude, dem großen Kaufland-Komplex und dem angestammten Einzelhandel und wird die angestrebte Stärkung der Bottroper Innenstadt weiter vorantreiben“, erläuterte Oberbürgermeister Bernd Tischler.

Der Baubeginn hatte sich aufgrund der Finanzkrise und der ungewissen Zukunft von Karstadt mehrmals verzögert.

Quelle: Pressestelle der Stadt Bottrop

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis