Energiewechsel

Bottrop: Über 4.200 Besucher hörten ungewöhnliche „OrgelPLUS“-Kombinationen

Pressemeldung vom 15. Januar 2013, 08:42 Uhr

Jubiläums-Festival „Orgel PLUS“ in Bottrop war ein besonderer Erfolg

Über 4.200 Besucherinnen und Besucher hörten und sahen bei zehn Konzerten in Bottrop ungewöhnliche Kombinationen der Orgel mit Instrumenten wie Harfe und Hackbrett, Organetto und Clavisimbalum sowie Marimba oder Midi-Vibraphon. Beim 25. Festival „Orgel PLUS“ gehörten auch die Veranstaltungen „Film (Der letzte Mann) und Orgel“ sowie „Orgel plus Synthesizer und Laser-Show“ vor staunendem Publikum in der Herz Jesu-Kirche zum abwechslungsreichen Programm der Festivalwoche vom 5. bis 13. Januar 2013 in verschiedenen Bottroper Kirchen (mit Ausnahme des Jubiläumskonzertes am 11. Januar mit festlicher Barockmusik und Empfang im städtischen Kammerkonzertsaal). Die Besucherzahl zum Jubiläum ist auch etwas Besonderes: Erstmals liegt der Besucherschnitt pro Konzert bei über 300 Teilnehmern.

Zu den Höhepunkten des Festivals zählte zum einen das excellente Konzert mit dem Leipziger Posaunen-Quartett „OPUS 4“ mit Posaunisten des Gewandhaus-Orchesters, die ein Programm von Gabrieli über Bach und Bruckner bis Gershwin spielten. Zum anderen unternahm das hervorragende Schweizer-Chilenische Duo Corinna Marti (Clavisimbalum) und Catalina Vicens Jeldrez (Organetto) in der Martinskirche eine musikalische Reise ins 13. und 14. Jahrhundert mit virtuos gespielter mittelalterlicher Musik.

Mit einem speziellen Barock-Konzert im Kammerkonzertsaal wurde das Silber-Jubiläum gefeiert. Ein extra für das Konzert zusammengestelltes Kammerorchester, gebildet aus Festival-Solisten der vergangenen Jahre, interpretierte Werke von Vivaldi, Albinoni und Händel. In zwei eintrittsfreien Schnupperkonzerten erlebten die Besucher gefällige mittelalterliche Lieder und Tänze zur Weihnachtszeit mit dem deutsch-belgischen Ensemble „Oirfia“ in der Cyriakus-Kirche und die Kombination der Orgel mit einer Marimba bei einem begeistert aufgenommenen Auftritt in der Kirche Heilige Familie.

Zum Festival gehörten noch je ein eigenes Kinder- und ein Seniorenkonzert, die musikalische Gestaltung dreier Gottesdienste (unter anderem zum Abschluss mit den Essener Domsingknaben und Schirmherr Bischof Franz-Josef Overbeck als Zelebrant) sowie zwei Exkursionen zu bekannten Orgeln im holländischen Utrecht und in Limburg an der Lahn.

In der überfüllten Liebfrauen-Kirche wurde neben der Orgel-Sinfonie von Saint Saens mit einer Riesenbesetzung von mehr als 20 Trompeten, Orgel und Orchester mit der „Sinfonia Poema“ von Khatchaturian ein glanzvoller Schlusspunkt gesetzt.

Die nächste Veranstaltungsreihe findet nach Auskunft von Festivalleiter Dr. Gerd-Heinz Stevens vom 5. bis 12. Januar 2014 statt. Auf dem Programm stehen dann so ungewöhnliche Kombinationen wie Orgel und Dudelsack oder Schlagzeug. Beim Konzert Orgel und Posaune am 7. Januar erklingt auch Musik aus der Filmreihe „Herr der Ringe“. Die Exkursion führt zu Orgeln in die niederländische Stadt Delft.

Quelle: Pressestelle der Stadt Bottrop

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis