Energiewechsel

Brühl: „Großes Schuheputzen“ vor dem Brühler Rathaus zugunsten des Vereins AJD

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 11:55 Uhr

Der Verein AJD – Ausbildungsförderung Jugendlicher in der Demokratischen Republik e.V. feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen. Der Vereinsmitbegründer und ehemalige Brühler Schulpfarrer Berthold Wolf und Vorstandsmitglied Markus Hauptmann stellten heute im Brühler Rathaus das Festprogramm zum 20 jährigen Jubiläum sowie die langjährige Arbeit des Vereins AJD vor.
Am Samstag, 30 Juli 2011, um 11.30 Uhr werden Bürgermeister Michael Kreuzberg, die Vereinsgründer und weitere Prominenz aus Brühl vor dem Brühler Rathaus zu Gunsten des Vereins AJD Schuhe putzen. Die Schuhputzaktion wird unterstützt von dem Brühler Schuhorthopäden Dirk Liers, der das Material sowie fachmännischen Rat spendet. Bei karibischer Musik werden darüber hinaus karibische Leckereien und Cocktails von dem Männerkochclub St. Servatius zubereitet.
Der Verein AJD unterstützt seit 20 Jahren die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in der demokratischen Republik.

Durch die Hilfeleistung wird diesen jungen Menschen ein Entrinnen aus dem Armutskreislauf ermöglicht. Viele Kinder und Jugendliche in der demokratischen Republik müssen durch eigene Arbeit, wie z.B. Schuhputzen ihre Familien ernähren. Sie können dadurch nicht zur Schule gehen, um sich für einen späteren Beruf zu qualifizieren. Sie sind oftmals selbst später auf den Arbeitslohn ihrer eigenen Kinder angewiesen. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen unterstützt AJD junge Menschen durch die Übernahme von Schul- und Studiengebühren. Mit einer qualifizierten Ausbildung ist ihnen der Aufbau einer eigenen wirtschaftlichen Existenz möglich, die sie wiederum in die Lage versetzt, selbst junge Menschen und Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen im eigenen Land zu unterstützen.
Frau Dr. Mariella Guerrero Lopez, die die Schuhputzaktion tatkräftig unterstützt wird, konnte aufgrund der Hilfeleistung von AJD ein Medizinstudium absolvieren. Sie beginnt in diesen Tagen ein berufliches Praktikum in der Region.
Durch die von AJD geleistete Hilfe zur Selbsthilfe wird nicht nur konkret einzelnen jungen Menschen in der demokratischen Republik geholfen, sondern ein gesamtgesellschaftlicher Prozess zu einer besseren Lebensqualität angeregt, erläuterte Vereinsgründer Berthold Wolf.

Quelle: Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brühl

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis