Energiewechsel

Brühl: Neue Rettungstransportfahrzeuge für Brühl und Erftstadt

Pressemeldung vom 30. Juni 2011, 14:26 Uhr

Ein gelungenes Beispiel von interkommunaler Zusammenarbeit zeigte sich heute auf dem Franziskanerhof in Brühl. Die Bürgermeister der Städte Erftstadt, Dr. Franz-Georg Rips und Brühl, Michael Kreuzberg übergaben zwei neu angeschaffte Rettungstransportfahrzeuge an die Leiter ihrer Feuerwehren.

Der stellvertretende Wachleiter der Hauptwache Erftstadt, Heinz-Dieter Bresgen und der Wachleiter der Feuerwehr Brühl, Peter Berg freuten sich über die neuen leistungsstarken Fahrzeuge, die nun ältere Rettungswagen ersetzen werden.

Seit einigen Jahren praktizieren die Städte Erftstadt und Brühl eine interkommunale Beschaffung von Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeugen. So konnte nach einer europaweiten Ausschreibung der Auftrag an die Firma Fahrtec aus Neubrandenburg zur Lieferung von 2 Rettungstransportfahrzeugen vergeben werden.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um je einen Mercedes Sprinter 519 CDI mit einer Motorleistung von 140 kW (190 PS). Sie haben einen Dieselpartikelfilter und erfüllen die Abgasnorm EURO 5.

Weitere Ausstattungsmerkmale der neuen Rettungstransportfahrzeuge sind:
Automatikgetriebe, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Bremsanlage mit ABS und ASR, Bremsassistent, Motorlaufweiterschaltung, Unfalldatenschreiber, Umfeldbeleuchtung, und ein Navigationsgerät, welches mit der Kreisleitstelle in Verbindung steht und es dieser ermöglicht, durch eine sogenannte „Nächste-Fahrzeug-Strategie“, immer das schnellste Rettungsmittel zu entsenden.
Die Rettungstransportfahrzeuge verfügen über ein umfangreiches medizinisches Equipment. Dieses beinhaltet u. a. eine Fahrtrage, Tragestuhl, Defibrillator, Beatmungsgerät, Absauggerät, Spritzenpumpe, Schaufeltrage, Notfallrucksäcke für Kinder und Erwachsene.
Das Brühler Fahrzeug ersetzt einen Rettungswagen aus dem Jahr 1999. Dieser soll künftig als technische Ausfallreserve dienen und u. a. bei Sonderlagen wie Massenanfall von Verletzten (MANV) zum Einsatz kommen. Den gleichen Zweck wird der ersetzte Erftstädter Rettungswagen aus dem Jahr 2003 künftig erfüllen.

Quelle: Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brühl

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis