Energiewechsel

Burscheid: 40 Jahre bei der Stadtverwaltung Burscheid – Uwe Graetke

Pressemeldung vom 27. August 2015, 08:20 Uhr

Auf eine 40-jährige Dienstzeit bei der Stadt Burscheid konnte am 1. August 2015 Uwe Graetke zurückblicken. Begonnen hat er seinen Dienst in der Stadtverwaltung am 1. August 1975 als Auszubildender für die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes (Stadtinspektoranwärter).

Bürgermeister Stefan Caplan würdigte dieses besondere Dienstjubiläum seines langjährigen Mitarbeiters und überreichte ihm, verbunden mit einem großen Dank für die geleistete Arbeit, eine Jubiläumsurkunde.

Nicht nur in Burscheid sondern auch überregional ist Uwe Graetke kein Unbekannter – als Organisator der Burscheider Umweltwoche, die seit 1997 erfolgreich durchgeführt wird, hat er sich einen Namen gemacht. Jedes Jahr – mit Ausnahme des Jubiläumsjahres der Stadt 2006 – hat er es verstanden, für Jung und Alt ein umfangreiches themenorientiertes Umweltprogramm anzubieten. Dafür erhielt er von Umwelt-, Bundes- und Landesbehörden, aus der Kreis- und Kommunalpolitik sowie aus der Bürgerschaft viel Lob und Anerkennung.

Beruflicher Werdegang:

Nach erfolgreichem Abschluss des Inspektorenlehrgangs wurde Uwe Graetke am 01.08.1978 zum Stadtinspektor zur Anstellung ernannt. Sein erster Einsatz erfolgte im Bauverwaltungsamt. Hier war er als Hauptsachbearbeiter im Erschließungs- und Beitragsrecht und seit Anfang 1981 auch als stellvertretender Amtsleiter eingesetzt.

Am 25.02.1981 erfolgte seine Ernennung zum Stadtinspektor, am 27.10.1982 wurde er zum Stadtoberinspektor ernannt und mit Wirkung vom 20.11.1982 wurde ihm die Eigenschaft eines Beamten auf Lebenszeit verliehen.

Am 05.02.1987 kam Uwe Graetke in die neu eingerichtete Abteilung Natur-und Umweltschutz im Amt für Ordnung, Natur- und Umweltschutz. Hier war er als stellvertretender Abteilungsleiter u. a. mit der Gefahrenabwehr bei allen umweltschutzrelevanten Vorkommnissen, rechtlichen Ahndungen bei Umweltverstößen sowie der Beseitigung von wilden Müllkippen in der Natur befasst. Auch wirkte er maßgeblich beim Altlastenverdachtsflächenkataster mit.

Für die Zeit vom 01.09. bis 29.09.1989 nahm er aus organisatorischen Gründen im Bauverwaltungsamt vorübergehend die Aufgaben des stellvertretenden Amtsleiters wahr.

Nach Umzug in das neue Rathaus wurde Uwe Graetke, aufgrund der ab 01.12.1998 eintretenden Änderungen in der Organisationsstruktur der Gesamtverwaltung, vom Ordnungsamt in das damalige Tiefbauamt versetzt. Mit Gründung der Technischen Werke Burscheid (TWB) erfolgte ab 01.01.2003 sein Einsatz im Stab für Planung, Stadtentwicklung und Liegenschaften. Sein Aufgabenbereich: Natur- und Umweltschutz, ordnungsbehördliche Angelegenheiten, wie z. B. für die Beseitigung von Schrottfahrzeugen, und Aufgaben des Kompensationskatasters. Zum 01.12.2004 erfolgte im Rahmen einer internen Umorganisation sein Einsatz wieder im Ordnungsamt.
Seit dem 01.05.2007 bis heute ist Uwe Graetke Mitarbeiter des Stabes für Stadtentwicklung, Umwelt und Liegenschaften, wo er im Rahmen der Aufgaben des Natur- und Umweltschutzes u. a. für die Organisation der jährlichen Umweltwoche und Angelegenheiten des Lärmschutzes sowie für allgemeine Verwaltungsaufgaben der Stadtentwicklung und Liegenschaften zuständig ist. Am 15.12.2009 ist er zum Stadtamtmann befördert worden.

Quelle: Stadt Burscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis