Energiewechsel

Burscheid: Auf den Spuren der Vergangenheit in die Zukunft

Pressemeldung vom 29. Juni 2011, 12:30 Uhr

Stadt bietet Wanderung auf der künftigen Radtrasse an

Am Samstag, den 16. Juli 2011 lädt die Stadt Burscheid zur ersten öffentlichen Erkundungs-Tour auf der künftigen Burscheider Radtrasse ein und startet damit das neue Projekt „Burscheid – gehen und sehen“ der ZukunftsInitiative Burscheid.

Bevor es losgeht, informieren Bürgermeister Stefan Caplan, Alt-Bürgermeister Hans Dieter Kahrl und Stadtplaner Björn Remer um 11.00 Uhr im Rathaus-Foyer über die Umsetzung der Idee, deren Finanzierung mit Hilfe von Bundes- und Landesmitteln und den zeitlichen Ablauf der weiteren Arbeiten. Es gibt Informationen über den Verlauf der künftigen Radtrasse mit Anschlussmöglichkeiten sowie interessante Chancen für weitere Anbindungen an bereits bestehende Rad- und Wanderrouten in der Region.

Eine kleine Ausstellung im Eingangsbereich des Burscheider Rathauses zeigt neben historischen und aktuellen Fotos auch Pläne, die den Verlauf des Alleenradweges auf der ehem. Bahntrasse sowie geplante Brückenlösungen und Anbindungs-möglichkeiten an vorhandene und geplante Einrichtungen verdeutlichen.

Die Trassenwanderung – die Richtung wird wegen der Anfang Juli beginnenden Brückenarbeiten kurzfristig festgelegt – bietet reizvolle Ausblicke, interessante Eindrücke und eine vielfältige Vegetation. Diese Wanderung macht Lust auf „mehr“ und bietet einen ersten Vorgeschmack auf die künftige Burscheider Radtrasse.

Die Stadt Burscheid weist ausdrücklich darauf hin, dass für die Begehung auf der noch unfertigen Trasse unbedingt festes Schuhwerk erforderlich ist. Die Burscheider Turngemeinde (BTG) und die Turngemeinde Hilgen (TGH) halten für interessierte Wanderer Nordic-Walking-Stöcke zum Ausleihen bereit. Die Teilnahme an der Trassenwanderung erfolgt auf eigene Gefahr. Im Anschluss an die etwa 1 ½ bis 2stündige Wanderung besteht bei Rückankunft in der Montanusstraße die Möglichkeit zum regen Erfahrungs- und Gedankenaustausch auf dem Gelände der Burscheider Tafel e.V. Dort werden Getränke, Kaffee und Gebäck angeboten.

Interessierte können sich bei der Pressestelle der Stadt Burscheid, Renate Bergfelder-Weiss, Tel. 02174 – 670 103, melden oder auch spontan teilnehmen.

Quelle: Stadt Burscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis