Energiewechsel

Burscheid: Von der Bahntrasse zum Alleenradweg

Pressemeldung vom 25. Juli 2011, 10:46 Uhr

Informations- und Fotoausstellung im Rathaus-Foyer noch bis zum 15. Oktober zu sehen

Eine kleine und informative Ausstellung zum Verlauf des Alleenradweges auf der ehemaligen Bahntrasse in Burscheid sowie eine Auswahl historischer und aktueller Fotos ist noch bis zum 15. Oktober 2011 während der Öffnungszeiten im Rathaus-Foyer zu sehen.

Anhand von Plänen wird anschaulich dargestellt, an welchen Stellen der künftige Radweg Anknüpfungspunkte, u.a. zu vorhandenen und geplanten Einrichtungen, wie Sportplatz, Hallenbad, neues Jugendzentrum etc. bietet oder welche Brückenlösungen geplant sind.

Fotos aus früheren Tagen des Bahnverkehrs bereitgestellt von der Burscheider Fotografin Barbara Sarx) sind ebenso zu sehen, wie alte Zeitungsberichte und ein historischer Rückblick.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich bei der ersten öffentlichen Erkundungstour (16. Juli) informiert und zeigten sich angetan von den Zukunftschancen, die ein solcher Radweg für Burscheid bietet.

Eine weitere Wanderung ist für den 15. Oktober 2011 geplant. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bergisch Grün“unter dem Motto „Von hier nach da – Facetten der bergischen Verkehrsgeschichte“ bietet der Rheinisch-Bergische Kreis ab 10:00 Uhr eine Trassenwanderung von Burscheid-Hilgen nach Kuckenberg an. Gegen 13:00 Uhr ist ein Vortrag zur Geschichte der Balkantrasse vorgesehen. Alternativ kann nach dem Vortrag auch nach Hilgen gewandert werden. Mehr Infos unter: http://www.bergischgruen.de/

Bürgermeister Stefan Caplan: „Über die tolle Resonanz der Bürgerinnen und Bürger – nicht nur aus Burscheid, sondern auch aus den Nachbarstädten – habe ich mich riesig gefreut. Es zeigt mir, dass ein großes Interesse besteht und sich sehr viele Menschen eine bequeme und steigungsarme Verbindungsstrecke zwischen den Ortsteilen Hilgen und Burscheid, aber auch zu den regionalen und überregionalen Radwegen im Bergischen Land bis hin zur Rheinschiene, wünschen.“

Quelle: Stadt Burscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis