Energiewechsel

Detmold: Empfang im Detmolder Rathaus

Pressemeldung vom 14. Juli 2011, 09:57 Uhr

„Shalom“ Deutsch-Israelischer Schüleraustausch

Detmold. „Shalom“ hieß es bereits zum dritten Mal im Detmolder Rathaus: Detmolds stellvertretender Bürgermeister Helmut-Volker Schüte empfing eine israelische Schülergruppe aus Maccabim-Re’ut, eine Stadt zwischen Jerusalem und Tel Aviv, und ihre Detmolder Gastgeber vom Grabbe-Gymnasium. Eva Lettermann hatte gemeinsam mit drei Kollegen und Kolleginnen des Detmolder Grabbe-Gymnasiums bereits den ersten Austausch 2007 initiiert und organisiert. Seitdem findet im jährlichen Wechsel mit der Lemgoer Karla-Raveh-Gesamtschule der gegenseitige Schüleraustausch statt.

Zehn Tage lang wohnten und arbeiteten die Jugendlichen im Alter von 15-17 Jahre gemeinsam mit ihren Detmolder Gastgebern und absolvierten dabei ein gegensätzliches Programm: Neben den touristischen Höhepunkten wurden die Gedenkstätten des Holocaust in Detmold und Berlin besucht. Darüber hinaus setzen sich die Schülerinnen und Schüler an mehreren Tagen projektartig mit dem Thema „If stones could talk…“-telling und listening to (family) histories auseinander. Zur Projektpräsentation und zu einem Zeitzeugengespräch war die Holocaust-Überlebende Erna de Vries in das Grabbe-Gymnasium eingeladen. Der Dank des stellvertretenden Bürgermeisters galt dem Engagement des Grabbe-Gymnasiums für die deutsch-israelischen Kontakte.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis