Energiewechsel

Detmold: Fachbereich Stadtentwicklung aktualisiert Förderdatenbank für Baumaßnahmen

Pressemeldung vom 13. Juli 2015, 13:38 Uhr

Wer bauen, umbauen, renovieren oder Energie einsparen möchte, muss sich nicht zuletzt intensiv mit Fragen der Finanzierung solcher Maßnahmen beschäftigen. Neben der Suche nach einem zinsgünstigen Hypothekendarlehen ist die Inanspruchnahme von öffentlichen Fördermitteln oft entscheidend für die Realisierung des gewünschten Vorhabens.

Leider ist es nicht leicht, sich einen Überblick über mögliche Förderprogramme zu verschaffen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle oder die NRW Bank – die Zahl der zuständigen Stellen und erst recht die Anzahl der möglichen Förderprogramme ist verwirrend und kaum zu überschauen.

„Um den zukünftigen Bauwilligen bei der Suche nach dem passenden Förderprogramm behilflich zu sein, hat die Stadt Detmold im vergangenen Jahr eine Förderdatenbank eingerichtet. Diese wurde zum 1. Juli 2015 auf den neuesten Stand gebracht“, informiert Bernd Zimmermann, Leiter des Fachbereiches Stadtentwicklung. Auf der Ebene des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Detmold listet die Übersicht alle Förderprogramme auf, die Interessenten bei Neu- und Umbau sowie Renovierungs- bzw. Energieeinsparungsmaßnahmen finanziell unterstützen sollen. Die Änderungen gegenüber dem Vorjahr sind minimal. Darüber hinaus sind die wichtigsten Informationen zum Thema „Finanzierung durch Förderprogramme“ zusammengestellt.

„Es wurden nur Angebote ausgewählt, die in Detmold gelten und für Projekte in der Stadt als Finanzierungsmöglichkeit genutzt werden können. In der Übersicht sind sowohl Anbieter zinsgünstiger Darlehen als auch Zuschussgeber enthalten. Das Spektrum reicht von der Unterstützung bei Planungs- und Beratungskosten bis zu Krediten für die Umsetzung kleiner und größerer Maßnahmen“, so Rainer Strötges, Leiter des Teams Wohnungswesen und Grundstücksservice, der die Übersicht entwickelt hat und betreut.

Die Stadt Detmold möchte mit diesem Service der Detmolder Bauherrenschaft den Zugang zu diesen Förderprogrammen erleichtern und freut sich auf regen Gebrauch. Abzurufen ist die Förderdatenbank unter dem Button „Planen-Bauen/Umwelt-Gesundheit“ unter der Überschrift „Förderdatenbank“ über die Homepage der Stadt Detmold www.detmold.de. Von dort verweisen entsprechende Links auf die ausführlichen Programmbeschreibungen der jeweiligen Anbieter.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis