Energiewechsel

Detmold: „Gegensaitiges Miteinander“ – Terminverlegung für Harfenkonzert

Pressemeldung vom 5. Juli 2011, 14:46 Uhr

Unter dem Motto „Gegensaitiges Miteinander“ laufen derzeit die Proben für das Jahreskonzert der Harfenklasse von Elisabeth Dux an der Johannes-Brahms-Schule. Geplant war es ursprünglich für den 5. Juli, muss jetzt jedoch um zwei Wochen verschoben werden.

Am Dienstag, den 19. Juli um 18 Uhr wird nun auf den verschiedenen Harfentypen ein vielfältiges Programm erklingen. Auf der keltischen Hakenharfe spielen die jüngsten Schüler ab sechs Jahren erste Kinderlieder, Georg Friedrich Händels berühmte Passacaglia wird von drei Harfen aufgeführt. Weitere Werke der Romantik sowie südamerikanische Kompositionen des Argentiniers Alfredo R. Ortiz erklingen auf der Einfachpedalharfe und der großen Konzertharfe der Musikschule solistisch oder im Duett. Aus Anlass seines siebzigsten Geburtstages sind auch Werke des Komponisten Bernard Andres aus den Sammlungen „Ribambelle“ und „Petits pas“ zu hören. Querflöte und Klavier steuern zusätzliche Klangfarben bei und zum Abschluss rauscht Aurora, die prächtige große Konzertharfe der Johannes-Brahms-Schule, in einem Ensemble aus fünf Harfen noch einmal mächtig auf, das nach irischer Folklore mit dem frechen Titel „La Ragazza“ das Konzert beendet.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis