Energiewechsel

Detmold: Kleine Forscher ganz groß

Pressemeldung vom 17. Juni 2011, 09:20 Uhr

Große Begeisterung bei den kleinen Forschern

Detmold. Kurz vor Pfingsten war es wieder so weit. Im ganzen Land fand in unzähligen Einrichtungen der Tag der kleinen Forscher statt. So auch in der städtischen Kindertagesstätte Hiddeser Berg in Detmold.
„Was hält mich gesund?“ war in diesem Jahr das Motto unter dem die Kinder in der KiTa Hiddeser Berg zum forschen ermutigt wurden. Ausgestattet mit Kittel und Forscherpass um sich ihre Erfolge quittieren zu lassen, machten sich 30 Kinder, im Alter von 4 bis 6 Jahren, an diesem Morgen auf, um selbst zu entdecken wie Dinge funktionieren. Wie funktioniert mein Auge? Wieviel Zucker ist in Limonade und Apfelsaft? Und wie groß bin ich überhaupt? Das alles und noch viel mehr konnten die Kinder an diesem Morgen selbst ergründen.

Seit 2008 ist die „Lippe Bildung eG“ der lokale Partner der bundesweit agierenden Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und konnte bislang über 140 KiTas in der Region für das Projekt gewinnen. Auch die KiTa Hiddeser Berg, die in diesem Jahr vom Projektträger für einen Vor-Ort-Besuch ausgewählt wurde, ist seit einiger Zeit dabei. Insgesamt gab es fünf Experimente an denen die Kinder nacheinander, in kleinen Gruppen, teilnahmen. Neben einem Geschmackslabor für kleine Zuckerdetektive, einem Experiment in dem herausfanden wie unterschiedlich ihr Auge sehen kann und einem Klangexperiment mit Löffel und Bindfaden, gab es auch noch eine Messstation und einen „Runden Tisch“ an dem die Kinder unter anderem ihre Fingerabdrücke begutachten konnten und feststellten, wie unterschiedlich diese doch sind.
Natürlich gab es keine trockenen Exkursionen in Chemie und Biologie wie dereinst in der Schule. Doch durch das eigenständige erleben dieser alltäglichen Naturphänomene aus einem forschenden Blickwinkel, sollen die Kinder zum nachdenken angeregt und ein erstes Verständnis und vor allem Interesse für Naturwissenschaften vermittelt werden.

Als am Ende der Aktion die Kinder voller Begeisterung ihr Forscherdiplom entgegen nahmen, bestand auch kein Zweifel mehr daran, dass dieses Vorhaben auch in diesem Jahr von Erfolg gekrönt war. Auch die Mitarbeiterin der „Lippe Bildung eG“, die die Einrichtung zu diesem Tag besuchte, war sehr angetan. „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Freude die Kinder hier die Naturwissenschaften selbstständig kennen lernen können!“.

Nun dauert es aber natürlich nicht ein weiteres Jahr bis hier wieder geforscht wird, denn in einem „Haus der kleinen Forscher“, wird das ganze Jahr hindurch mit vielen Kindern so manches Experiment ausprobiert, erkundet und erlebt. Und diesen Titel möchte auch die KiTa Hiddeser Berg schon bald erringen. Vorerst jedoch sind noch die Nachwirkungen des Tages zu spüren. Und alle Erzieherinnen und Erzieher hören ganz besonders aufmerksam zu, wenn ihnen wieder ein Kind erklärt, wie die Welt um sie herum so funktioniert.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis