Energiewechsel

Detmold: Musikalische Bonbons in der Johannes-Brahms-Schule

Pressemeldung vom 19. Februar 2015, 15:34 Uhr

Die Studienvorbereitende Abteilung stellt sich vor

Unter dem Titel „Talentbühne II“ findet am Freitag, den 27. Februar um 18 Uhr in der Aula der Johannes-Brahms-Schule ein Konzert mit Schülerinnen und Schülern der Studienvorbereitenden Abteilung (SVA) statt. Es ist der öffentliche Teil einer jährlich abzulegenden Prüfung, die die SVA-Schüler auf ihrem Weg zum Musikstudium bzw. einem musikbezogenen Beruf begleitet.

Das Programm ist reichhaltig wie eine Tüte bester musikalischer Bonbons, spielt doch jeder der zur Zeit vier SVA-Schüler und der beiden Neubewerber ein anderes Instrument. Mit einem Satz aus dem Israeli-Concertino für Violine von George Perlman und dem berühmten Air von Johann Sebastian Bach eröffnet Sophie Epp den Abend. Auch der junge Posaunist Ben Amarell bewirbt sich um die Aufnahme in die Abteilung und spannt den musikalischen Bogen von einer Bach-Arie bis zu einer Jazz-Etüde. Frances Frei legt einen Schwerpunkt auf durch südliche Rhythmen geprägte Kompositionen für ein und zwei Gitarren und verweist damit auf die ältesten Wurzeln ihres Instrumentes im Spanischen. Entsprechend instrumententypisch stammen die folgenden Programmpunkte von David Brandt für verschiedene Schlaginstrumente wie Marimbaphon, kleine Trommel oder Drumset aus dem englischsprachigen Raum. Den Abschluss des Konzerts gestaltet die Klarinettistin Annika Groth mit ihrer Klavierbegleiterin Mareike Deppermann. Für beide ist dieser Auftritt gleichzeitig die Generalprobe für den Landes-Wettbewerb „Jugend musiziert“. Ende Januar hat das Duo sich mit einem ersten Preis auf der Regional-Ebene eine Fahrkarte dorthin erspielt.

Unter den heutigen Bedingungen mit weit in den Nachmittag reichendem Unterricht an den weiterführenden Schulen ist es schwieriger geworden, daneben noch genügend Zeit für eine intensive musikalische Ausbildung zu finden. Trotzdem ist manchen Jugendlichen die Musik so wichtig, dass sie einen Weg finden, ihren Tagesablauf mit Schule, täglichem Üben von mindestens zwei Instrumenten und der Mitwirkung in Orchestern, Big Bands oder Chören zu organisieren. Die Johannes-Brahms-Schule versucht, sie mit ihrer SVA dabei nach Kräften zu unterstützen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung mit jungen, viel versprechenden Talenten ist frei.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis