Energiewechsel

Detmold: „Neue Bäume für Detmold“

Pressemeldung vom 20. Februar 2015, 11:26 Uhr

Städtische Pflanzaktion mit dem Baum des Jahres 2015 Feld-Ahorn

Detmold. Seit Jahren veranstaltet die Stadt im Frühjahr die Pflanzaktion „Neue Bäume für Detmold“. Und seit langem nutzt der Fachbereich Stadtentwicklung diese Gelegenheit, dem jeweiligen „Baum des Jahres“ in der Residenz zu größerer Verbreitung zu verhelfen. Das ist in diesem Jahr der Feld-Ahorn, ein oft mehrstämmiges Gehölz mit kleineren Blättern als beim Berg-Ahorn und goldgelbem Herbstlaub. Bis zum 6. März können sich Interessenten online per Formular im Internet, per E-Mail oder Brief beim Team Umweltschutz um einen Baum bewerben.

Finanziert werden die jungen Gehölze aus den Ausgleichszahlungen, die nach den Bestimmungen der städtischen Baumschutzsatzung für gefällte Bäume zu leisten sind. Diese zweckgebundenen Einnahmen kommen den Ersatzpflanzungen zugute. Um aus diesem Kontingent einen Baum zu bekommen, müssen sich die Nutznießer der Aktion verpflichten, die Bäume im Detmolder Stadtgebiet fachgerecht anzupflanzen und langfristig – mindestens 10 Jahre – zu erhalten. Im Rahmen der jährlichen Aktion haben inzwischen mehr als 1000 junge Bäume, darunter Walnuss, Wald-Kiefer und Wildapfel, einen neuen Standort in Detmolder Gärten oder auf dem Gelände von Schulen und Kindertagesstätten gefunden. Die Neupflanzungen sichern auch zukünftig einen reichhaltigen Baumbestand, der gleichermaßen für ein grünes Stadtbild und den Schutz des Klimas sorgt.

Wer auf seinem Grundstück genug Platz hat, sollte seinen Wunsch nach einem Feld-Ahorn bis zum 6. März 2015 bei der Stadt Detmold anmelden. Am einfachsten geht das online mit einem vorbereiteten E-Mail-Formular, das alle notwendigen Angaben enthält. Außerdem kann man sich unter dem Betreff „Neue Bäume für Detmold“ auch mit einer einfachen E-Mail an b.heine@detmold.de wenden oder per Brief an die Stadt Detmold, Fachbereich Stadtentwicklung, Team Umweltschutz, Postfach, 32754 Detmold. Die Anmeldung muss unbedingt folgende Angaben enthalten: Namen, Vornamen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die Postanschrift. Bei abweichendem Pflanzort ist auch die genaue Bezeichnung des Grundstücks erforderlich, auf dem der Baum wachsen soll.

Die Aktion beschränkt sich auf das Gebiet der Stadt Detmold einschließlich der Ortsteile. Solange der Vorrat reicht, werden die Bäume in der Reihenfolge der schriftlichen Eingänge vergeben. Abgeholt werden können sie beim Team Umweltschutz dann am Donnerstag, dem 26. März nachmittags. Die genaue Zeit und der Ort werden noch bekannt gegeben. Interessenten, die nicht mehr berücksichtigt werden können, erhalten rechtzeitig vorher eine Nachricht.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis