Energiewechsel

Detmold: Stadtentwicklungsausschuss tagt am Mittwoch im kleinen Saal der Stadthalle

Pressemeldung vom 11. Juli 2011, 16:25 Uhr

Detmold. Am 13. Juli trifft sich der Ausschuss für Stadtentwicklung im kleinen Saal der Stadthalle zu seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause. Den Anfang der Tagesordnung bestimmt das Integrierte Stadtentwicklungskonzept. Dazu gibt es zunächst einen Rückblick der Verwaltung auf den Stand der Umsetzung des Rahmenplans Stadtkern von 1993. Anschließend liegen dem Ausschuss zum Thema Integriertes Stadtentwicklungskonzept eine Mitteilungs- sowie eine Beschlussvorlage zur Beratung vor.

Weiter ist über einen Antrag auf Änderung eines Bebauungsplans in Heidenoldendorf zu befinden, der die Stadtpolitiker schon mehrfach beschäftigt hat. Außerdem wird dem Ausschuss ein Genehmigungsverfahren nach § 16 Bundesimmissionsschutzgesetz, betreffend den Truppenübungsplatz Senne, zur Kenntnis gegeben, das auch auf mehrere angrenzende Detmolder Ortsteile Auswirkungen hat.

Nach der Mitteilung eines Abbruchantrags für ein Gebäude an der unteren Langen Straße sind am Ende der öffentlichen Tagesordnung noch Beschlüsse über Eintragungen in die Denkmalliste der Stadt Detmold zu fassen. Dafür vorgesehen sind insgesamt sechs repräsentative Wohngebäude in der Innenstadt.

Zuhörer sind zum öffentlichen Teil der Beratungen des Ausschusses für Stadtentwicklung herzlich eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr. Der Zugang zum kleinen Sitzungssaal in der ersten Etage der Stadthalle erfolgt vom Schlossplatz aus. Tagesordnung und Beratungsunterlagen zur öffentlichen Sitzung im Internet unter www.detmold.de.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis