Energiewechsel

Detmold: Tastenfantasten

Pressemeldung vom 15. Juli 2011, 10:15 Uhr

Klaviervorspiel in der Johannes-Brahms-Schule

Detmold. Am Freitag, den 15. Juli findet in der Aula der Johannes-Brahms-Schule unter dem Titel „Tastenfantasten“ ein Vorspiel der Klavier- und Keyboardklasse von Stefan Claßen statt. Entgegen der Zeitangabe auf den aushängenden Plakaten beginnt das Konzert erst um 18 Uhr.

„Fantasie“ ist ein feststehender Begriff in der Formenlehre der Musik. Gemeint ist eine einsätzige Komposition, die meist von häufigen Tempowechseln geprägt ist und einen improvisatorischen Charakter hat. In dem Konzert „Tastenfantasten“ geht es um die Tasten von Klavier und Keyboard, die Fantasie im Sinne von Vorstellungskraft und natürlich auch um die „Fans der Tasten“, also die Schülerinnen und Schüler geht. Sie haben ein etwa einstündiges Programm mit Musik sehr unterschiedlicher Stilistik vorbereitet.
Bei den Vortragsstücken der Jüngeren geht es häufig um die Darstellung von Tieren in der Musik. Da ist von Fuchs und Biene die Rede, ein Chamäleon wechselt vor dem inneren Auge der Hörer ständig die Farbe und am Ende kann man sich sogar vorstellen, wie ein Leopard auf einer Schaukel sitzt. Für Fans der Pop- und Rockmusik gibt es rhythmusbetonte Hits aus Musical und aktuellen Charts, aber auch ein Klavierstück von Bruce Hornsby, das vom Charakter her ebenfalls eine Fantasie ist. Im klassischen Teil erklingt Musik von Johann Sebastian Bach, Antonín Dvorák und Claude Debussy. Letzterer lässt der Fantasie des Hörers mit den Titeln seiner Préludes freien Lauf. „La fille aux cheveux de lin“ lässt bei dem einen ganz einfach ein Bild von einem „Mädchen mit den flachsfarbenen Haaren“ entstehen, der andere denkt an Frankreich, Sonne, van Gogh oder sogar an den nahenden Urlaub. Ganz dem beschriebenen Form-Typus entspricht die die Fantasie d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart, die das Konzert beschließen wird.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis