Energiewechsel

Detmold: „Traum“haftes Sommerfest zum Tag der Musik

Pressemeldung vom 9. Juni 2011, 15:49 Uhr

Tag der offenen Tür in der Johannes-Brahms-Schule

Der vom Deutschen Musikrat ausgerufene „Tag der Musik“, der beispielhaft die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Praxis im Musikland Deutschland aufzeigen soll, findet am dritten Juniwochenende statt. Die Johannes-Brahms-Schule hat sich deshalb Sonntag, den 19. Juni für ihr großes Sommerfest ausgesucht. Von 14.30 Uhr bis 18 Uhr gibt es in der Woldemarstraße 23 sowohl auf der Open-Air-Bühne als auch im Haus ein traumhaft vielfältiges Programm zu hören. Die Besucher, in erster Linie die Kinder, können die Instrumente jedoch auch selber in die Hand nehmen und ausprobieren, sich an ein Schlagzeug setzen und so richtig auf die Pauke hauen oder der Harfe in die Saiten greifen.

Träumereien
Das Thema „Traum“ zieht sich wie ein leicht gewebter Faden durch die Aktionen beim Tag der offenen Tür. Neben der berühmten „Träumerei“ von Robert Schumann werden Fantasien, Nachtstücke und auch märchenhafte Kompositionen gespielt. Bei den Erwachsenen werden vielleicht in der Vorführung des Märchens „Rumpelstilzchen“ (um 15 Uhr) alte Kinderträume wieder wach. (Einlasskarten sind ab Dienstag, den 14. Juni erhältlich).Und nicht zuletzt wartet beim Kuchenbuffet so mancher „Traum von einem Gebäck“ darauf, vernascht zu werden.

Open-Air-Konzert
Während im Gebäude die Instrumente eher einzeln vorgeführt und erklärt werden, gehört die Bühne auf dem Schulhof den Ensembles. Den Auftakt gestalten „Die jungen Trommler“ mit zwei traditionellen afrikanischen Rhythmen, gespielt auf sechs Djembés. Als weiterer Beitrag der Schlagzeugklasse tritt eine Salsa-Band auf, die dem Publikum mit lateinamerikanischen Klängen einheizen wird. Das Klarinettenensemble hat sowohl klassische Literatur im Programm als auch Filmmusik. Aktuelle Hits wie „Firework“ und Oldies wie „Riders on the Storm“ kommen vom Saxophonensemble, der Keyboardband, der NewComer BigBand und der Rock&Pop-Combo.

Bei hoffentlich traumhaft schönem Wetter lädt die Johannes-Brahms-Schule ein, „das Bewusstsein für den Wert der Kreativität zu stärken“, wie es der Deutsche Musikrat als ein Ziel des „Tages der Musik“ formuliert hat. Auf jeden Fall muss der Wunsch, ein Instrument zu lernen, kein Traum bleiben.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis