Energiewechsel

Detmold: Zusatzpreis im Rahmen der Ausstellung Experiment Rose Lippe-Box

Pressemeldung vom 27. August 2015, 09:22 Uhr

Detmold. 14 Tage lang standen die Exponate der Ausstellung „Experiment Rose Lippe Box“ im Detmolder Rathaus. Im Rahmen einer Finissage erhielt jetzt der Glas- und Porzellanmaler Jörn Neumann aus den Händen von Bürgermeister Rainer Heller einen überraschenden Preis.
Am Ende der Ausstellung des Kunstwerk Lippe e. V. und der Lippischen Kulturagentur des Landesverbandes Lippe kommt so der 41-jährige Paderborner Kunstschaffende in den Genuss eines von der Stadt Detmold ausgelobten Zusatzpreises. Glas, Glasmalerei und Malerei sind die Schwerpunkte von Jörn Neumann, der in Hanau 1974 geboren wurde und von 1991 bis 1994 eine Ausbildung zum Glas- und Porzellanmaler absolvierte.
Im Rahmen des Wettbewerbsthema Experiment Rose Lippe-Box hat er ein aus Glas mit partieller Ätzung und Oberflächenbehandlung konzipiertes Gewächshaus geschaffen.

Zweige und Rosenblätter im Außenbereich sind nur durch aktives Zutun des Betrachters sichtbar. Dort wo sein Atem die Oberfläche trifft werden Rosenblätter und Zweige erkennbar.

Die Kriterien für die Auszeichnung sind erfüllt; handwerkliche und künstlerische Kompetenz auf hohem Niveau laut Vera Scheef, die auch die inhaltliche Arbeit dieser Gemeinschaftsausstellung begleitet hat.
Petra Niederdorf vom Kunstwerk Lippe e.V. freut sich über diesen Zusatzpreis, der zeigt, dass man die künstlerische Arbeit von Kunstschaffenden wertschätzt und auszeichnet.

In zwei Jahren wird wieder der Kunst- und Designpreis ausgelobt. „Wir freuen uns gemeinsam mit der Kulturagentur des Landesverbandes dieses Kulturprojekt umzusetzen“, so Petra Niederdorf, die mit ihrem Team eine wunderbare Ausstellung im Detmolder Rathaus konzipiert und durchgeführt hat und die bis zum 21. August 2015 zu sehen war.

Quelle: Stadt Detmold

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis