Energiewechsel

Dinslaken: Aktion – Vor Ort einkaufen

Pressemeldung vom 23. Juli 2015, 10:17 Uhr

Dinslaken. Online einzukaufen liegt im Trend, ist bequem vom Sofa aus möglich, 24 Stunden am Tag, ohne die Suche nach einem Parkplatz. Wenn Schuhe und Klamotten nicht passen

oder nicht gefallen, Elektronikartikel oder Schmuck hinter den Erwartungen zurückbleiben, kann das Erworbene meistens problemlos zurückgeschickt werden. Wer dem Credo „Geiz ist geil“ folgt, hat allerdings auch keine Beratung und kommt oftmals nicht preiswerter ans das Begehrte als beim Kauf vor Ort.

Örtliche Händler, auch Gastronomen, die unteranderem die Online-Konkurrenz durch Essensanbieter spüren, wollen den Hang zum Bestellen stoppen. Da kommt eine für September angekündigte Kampagne der örtlichen Industrie- und Handelskammer gerade recht. „Heimat shoppen“ nennt sich die Aktion, für die das im Rathaus angesiedelte City-Mana-gement in den zurückliegenden Tagen intern getrommelt hat.

Der lokale Einzelhandel soll, so lässt sich das Ziel der Aktion beschreiben, gestärkt werden. Letztlich müssen die Innenstadt, auch der Ortsteil Hiesfeld, für Bürger und Besucher attraktiv bleiben, weitere Leerstände von Ladenlokalen vermieden werden. Kooperationspartner der Stadt sind die City-Werbegemeinschaft, die Neutor-Galerie und die in Hiesfeld organisierten Gewerbetreibenden sowie die aus der Altstadt. Zwei Aktionstage sind am Freitag,11. September, und tags darauf geplant.

Teilnehmenden Inhabern entstehen keine Kosten. Das Werbematerial für Einkaufstüten, Flyer, Plakate und andere Dinge wird gestellt, wobei auf individuelle Besonderheiten der teilnehmenden Betriebe eingegangen wird. Die Inhaber sind aufgefordert, an den beiden Ak-tionstagen eigene Ideen zur Präsentation und für das Werben um Konsumenten umzusetzen, auf ihre individuellen Stärken und Vorzüge hinzuweisen.

Quelle: Stadt Dinslaken – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis