Energiewechsel

Dinslaken: Dachstudio – Leben für die Freiheit

Pressemeldung vom 27. August 2015, 11:02 Uhr

Dinslaken. Denis Goldberg ist auch mit 82 Jahren immer noch weltweit unterwegs, um den Menschen von seinem bewegten Leben zu erzählen: von seinem Abenteuer als Berufsrevolutionär, von Gefängnis und Exil bis hin zu seinem „Auftrag“, wie er sein Leben nach 24 Jahren Freiheit in der Rückschau bezeichnet. Der Weggefährte von Nelson Mandela ist am Mittwoch, 16. September, Beginn 19.30 Uhr, zu Vortrag und Gespräch im Dachstudio der Stadtbibliothek.
Der 1933 als Sohn jüdischer Einwanderer in Kapstadt geborene Goldberg schloss sich 1961 dem bewaffneten Arm des ANC an. Zwei Jahre später wurde e festgenommen und wegen Hochverrat zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Der fließend Deutsch sprechende Gast saß 22 Jahre im Gefängnis. In seinem Londoner Exil setzte er sich weitere 18 Jahre gegen die Apartheitspolitik ein. Nach Nelson Mandelas Wahl zum Staatspräsidenten 1994 kehrte Goldberg nach Südafrika zurück.

Der Abend, zu dem bei freiem Eintritt die Lokale Agenda 21, die Stadtbibliothek und der Integrationsbeauftragte der Stadt einladen, ist ein Punkt im Rahmen der interkulturellen Woche, zu deren Höhepunkt ein interkulturelles Fest am Sonntag, 27. September, in der Kathrin-Türks-Halle gehört. Bei der Lesung und Diskussion im Dachstudio bietet die Eine Welt-Gruppe eine Biographie des Gastes an mit der Möglichkeit, das Buch signieren zu lassen. Die Bibliothek wird einen Büchertisch zu Südafrika machen und das Gezeigte in die Ausleihe geben.

Quelle: Stadt Dinslaken – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis