Energiewechsel

Dinslaken: Glück gehabt – Kinderstück im Burgtheater

Pressemeldung vom 8. Juli 2015, 08:57 Uhr

Dinslaken. Eine moderne Version des Grimmschen Klassikers „Hans im Glück“ präsentieren Petra Nadolny und Wolfgang Fiebig vom Theater 1 + 1 am kommenden Mittwoch, 15. Juli, um 11 Uhr im Burgtheater.

Bei ihnen bleibt die Grundhandlung weitgehend gleich, das ganze Geschehen wird jedoch in unsere Zeit übertragen:

Hans ist ein fröhlicher Zeitgenosse. Er hat immer gute Laune und sieht das Leben von der besten Seite. Doch plötzlich ist Schluss damit. Mehr aus Versehen bekommt er von seinem Chef einen Klumpen Gold. Der ist schwer und macht den Rücken kaputt. Aber er hat Glück und tauscht ihn gegen ein Haus. Doch leider ist da die zänkische Nachbarin, die ihm das Leben schwer macht. Wieder hat er Glück. Jemand bietet ein schickes Auto an und ist sogar bereit, es gegen das Haus zu tauschen. Leider kann Hans nicht fahren und setzt es gegen einen Baum. Er ist clever und tauscht den Schrott gegen einen Fernseher. Doch aus dem steigen finstere Gestalten und machen ihm das Leben zur Qual. Aber er wäre ja nicht Hans, wenn er nicht auch da Glück hätte…. Und zum Schluss ist er total glücklich, oder ?

„Glück gehabt, oder?“ ist eine moderne, temporeiche Interpretation des Märchens „Hans im Glück“. Und wer die Aufführungen des Theaters 1+1 kennt, der weiß, dass der Bühnenspaß dabei an oberster Stelle steht.
Das Stück wendet sich an ein Publikum ab 5 Jahren und dauert rund 60 Minuten. Die Tickets kosten im Vorverkauf 4 Euro, an der Tageskasse werden 5 Euro fällig. Bei schlechter Witterung wird die Aufführung in die Kathrin-Türks-Halle verlegt.

Quelle: Stadt Dinslaken

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis