Energiewechsel

Dinslaken: Nach dem Schulgipfel – Gespräche mit Schulen

Pressemeldung vom 14. Juni 2011, 10:28 Uhr

Dinslaken. Beim Schulgipfel kürzlich in der Kathrin-Türks-Halle wurde in und mit großem Auditorium, mit Eltern- und Schülervertretern, mit ehrenamtlichen Mandatsträgern, Repräsentanten der Nachbarkommunen und anderen diskutiert. Gegenwärtig stehen separate Gespräche zwischen der Stadt und einzelnen Schulen an. Die Leiter oder Stellvertreter der beiden Hauptschulen im Volkspark beziehungsweise Hiesfeld, der Fröbelschule und der Jeanette-Wolff-Realschule sind in die Gesprächsunde einbezogen worden. Noch im Juli soll der Stadtrat eine Elternbefragung auf den Weg bringen.

In grünem Licht, gespeist aus sechs farbigen LED-Strahlern, präsentiert sich seit dieser Woche der Kreisverkehr Voerder Straße. Das Ganze sei quasi ein Versuchsballon, man wolle sehen, wie das bei Bürgern und Verkehrsteilnehmern ankomme, begründete der städtische Fachdienst Grünflächen und Umweltschutz die innovative Idee. Das Grün, meint man bei der Stadt, passe gut zum nahen Waldstück und zu den auf dem Rondell angepflanzten Kopfweiden, die kleinwüchsig gehalten werden. Die grünen Strahler sind an die Straßenbeleuchtung gekoppelt. Dass die Bäume nicht aufrecht, sondern rechtwinkelig stehen, ist der Bodenform des Kreises geschuldet und soll eine zusätzliche optische Note hergeben.

Quelle: Stadt Dinslaken – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis