Energiewechsel

Dinslaken: Osterfeuer: Anzeigen bis Monatsende

Pressemeldung vom 27. März 2017, 16:26 Uhr

Brauchtumsfeuer zu Ostern müssen bei der kommunalen Ordnungsbehörde bis Ende März online oder schriftlich angemeldet werden. Vordrucke liegen in den Bürgerbüros aus, ebenso Merkblätter mit den wichtigsten Regeln. Wenn das Osterfeuer nicht untersagt wird, gilt es als genehmigt.

Wichtig: Dritte dürfen nicht durch das Abbrennen belästigt werden, auf die Rauchentwicklung ist zu achten, und das Feuer muss für jeden zugänglich sein. Zündeln dürfen die Bürger inklusive Ostersamstag nur an einem der Tage. Die Organisatoren sollten vor dem Entzünden das aufgeschichtete, in jedem Fall unbehandelte Holz wenden, um Kleinlebewesen und Vögeln die Flucht zu ermöglichen.

Quelle: Stadt Dinslaken – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis