Energiewechsel

Dinslaken: Radarwagen – Kontrollpunkte

Pressemeldung vom 17. Juli 2015, 09:48 Uhr

Dinslaken. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind keine unbegründete Schikane, sondern wichtige Mittel, um die Straßen sicherer zu machen und die Lärmbelastung zu verringern. Dennoch werden wenige Verkehrsgebote so häufig missachtet wie die Tempolimits. Aus gutem Grund sieht der staatliche Bußgeldkatalog dann auch empfindliche Strafen vor, von der Geldbuße bis zum Führerscheinentzug und den dazugehörigen Punkten in Flensburg.

Um den Raserinnen und Rasern Einhalt zu gebieten, führt die Stadt Dinslaken tägliche Tempokontrollen an den wichtigsten Unfallschwerpunkten im Stadtgebiet durch. In drei Schichten wird an unterschiedlichen Standorten kontrolliert.

In der 29. Kalenderwoche, beginnend mit dem 20. Juli, steht der städtische Radarwagen in folgenden Straßen: Claudiastraße, Dorotheenstraße, Eppinkstraße, Goethestraße, Heerstraße, Hügelstraße, Katharinenstraße, Krengelstraße, Kurt-Schumacher-Straße, Rotbachstraße, Schloßstraße, Voerder Straße und Ziegelstraße.

Quelle: Stadt Dinslaken

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis