Energiewechsel

Dinslaken: Wählerverzeichnis liegt aus

Pressemeldung vom 20. April 2017, 14:21 Uhr

Bis zum 23. April sollten sie zugestellt sein, die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl am 14. Mai. Grund genug also für alle Wahlberechtigten, ihre Briefkästen am Wochenende noch einmal genau zu überprüfen. Sollte der DIN-4-Brief vom städtischen Wahlbüro dann doch ausgeblieben sein, so bleiben noch fünf Werktage, um festzustellen, ob man auch im Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Dieses Verzeichnis umfasst alle stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt und ist die Grundlage, am 14. Mai seine Stimme abgeben zu können. Ganz gleich, ob persönlich im festgesetzten Wahllokal, mittels Briefwahl oder mit einem Wahlschein in einem beliebigen Wahllokal des Wahlkreises 56 Oberhausen II / Wesel I.

In einer öffentlichen Bekanntmachung haben Bürgermeister und Wahlleiter nun darüber informiert, dass das Wählerverzeichnis fürs Stadtgebiet Dinslaken vom 24. bis zum 28. April öffentlich ausliegt, und zwar im Bürgerbüro Stadtmitte, Friedrich-Ebert-Straße 82-84, während der Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.

Wer bei der Einsichtnahme feststellt, dass er oder sie gar nicht im Wählerverzeichnis auftaucht, hat die Möglichkeit, an Ort und Stelle Einspruch einzulegen und so das Wahlrecht für die Landtagswahl zu sichern. Wird diese Frist verpasst, muss die Person bis zum 12. Mai nachweisen können, dass dies ohne eigenes Verschulden geschehen ist.

Im Amtsblatt Nr. 11 ist die öffentliche Bekanntmachung im Wortlaut abgedruckt. Interessierte können sich dies auf der städtischen Homepage www.dinslaken.de unkompliziert herunterladen und die einschlägigen Bestimmungen im Detail studieren. Für alle anderen bringt es die städtische Pressestelle auf eine einfache Formel:

Wahlbenachrichtigung erhalten? Alles okay.

Wenn nicht, in der kommenden Woche ins Bürgerbüro Stadtmitte gehen, das Wählerzeichnis überprüfen und eventuell Einspruch einlegen. Letzte Frist für diesen Einspruch ist Freitag, 28. April, 17:59 Uhr.

Quelle: Stadt Dinslaken

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis