Energiewechsel

Eicks: 1500 Besucher in Eicks

Pressemeldung vom 21. Juni 2011, 15:12 Uhr

37. Burgfest des Musikvereins St. Martin war wieder ein voller Erfolg – Programm für die ganze Familie – Zeitweise an die 1500 Besucher
Mechernich-Eicks – Beim 37. Burgfest des Musikvereins St. Martin knubbelten sich am Pfingssonntag bis zu 1500 Besucher im Schatten des schmucken barocken Wasserschlosses. In bewährter Manier hatte der Verein wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt – da war die gute Stimmung eigentlich garantiert.
Bereits zum Auftakt am Samstagabend fanden 600 Besucher den Weg in das Mechernicher Dörfchen – mehr als es dort Einwohner gibt, um mizuerleben, wie die Lokalmatadoren aus Nettersheim, die Musiker der Band „Déjà Vue“, loslegen und das Festzelt in ein Eldorado sowohl für Schlager- als auch Rockfans verwandeln.
Doch der Sonntag, der wieder ganz im Zeichen der Familienunterhaltung stand, übertraf dies noch bei Weitem. Im Laufe des Tages tummelten sich zeitweise an die 1500 gut gelaunte Besucher auf der Wiese vor der Burg und im Festzelt. Wer von Beginn an da war, feierte zu den Tönen der Musikvereine Glehn und Kall, während die kleinen Besucher kurz darauf ihren Spaß mit dem Kinderliedermacher Uwe Reetz hatten, der mit „Dominic Sanz“ auch dem Nachwuchs ein Podium bot.

Für ein friedliches Miteinander sorgten die Mädels der Kölner Gruppe „Cölln Girls“ mit der Aufforderung „Nemm mich ens en D’r Ärm“ – sie begeisterten das Publikum mit rockigen Klängen aber auch vielen gefühlvollen Balladen.

Eine Oldtimer-Traktoren-Show mit vielen alten „Schätzchen“, das bunte Spielprogramm für Kinder und natürlich frischer eifeler Kuchen rundeten den Tag ab. Bleibt nur, sich auf das kommende Jahr zu freuen, wenn das Eickser Burgfest seine 38. Auflage erlebt.

Quelle: ProfiPress – Agentur für Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis