Energiewechsel

Ennepetal: Arbeitskreis Seniorenarbeit

Pressemeldung vom 24. Juni 2011, 11:21 Uhr

Am 14. Juni hat die dritte Sitzung des Arbeitskreises Seniorenarbeit im Ennepetaler Rathaus stattgefunden.
Die rege Beteiligung der Seniorenverbände machte auch diesmal wieder den Stellenwert des Arbeitskreises deutlich.
Durch Michael Schmidt, Abteilungsleiter „Soziale Hilfen“, wurde zunächst die Neuorganisation der Seniorenarbeit innerhalb der Verwaltung vorgestellt. Seitens der Seniorenverbände wurde der Wunsch nach einem Dachverband für die Seniorenarbeit in Ennepetal deutlich, worauf Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen anregte, den Arbeitskreis als Basis für diese Funktion anzusehen.
Die Teilnehmer einigten sich für das Jahr 2012 darauf, den Zeitraum vom 01.10.10 bis 30.09.11 als Grundlage für die pauschale Gewährung von Zuschüssen für Seniorenveranstaltungen festzulegen.
Alle Anwesenden sahen kein Problem darin, ihre Tagesfahrten im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten auch für „externe“ Teilnehmer zu öffnen und so für Seniorinnen und Senioren ein breit gefächertes Angebot vorzuhalten.
Bürgermeister Wiggenhagen bedankte sich abschließend bei den anwesenden Vereinen und Verbänden für den harmonischen und sachorientierten Sitzungsverlauf und kündigte schon jetzt an, dass der Arbeitskreis aus seiner Sicht zu einer ständigen Institution werden sollte.

Quelle: Stadt Ennepetal

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis