Energiewechsel

Ennepetal: Stadtbücherei feiert „Bibliotheken als Ort“

Pressemeldung vom 23. Februar 2017, 12:06 Uhr

Am 10. März feiert die Stadtbücherei den Aktionstag „Nacht der Bibliotheken“, und lädt alle ein, mitzufeiern! Büchereien sind langweilige, verstaubte Bücherhallen? Von wegen! Mit bundesweit rund 218 Millionen Besuchern jährlich, gehören sie zu den meist besuchten Kultureinrichtungen in den Städten. Ihre einmalige Atmosphäre verzaubert Jung & Alt und lädt ein zum Verweilen, Träumen, Treffen und Stöbern. „Als Orte unzähliger Schätze, voll wunderbarer Geschichten, ziehen sie die Menschen an“, wie Büchereileiterin Eva Renner aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. „Und um ehrlich zu sein bin ich auch nicht in erster Linie Bibliothekarin geworden, weil ich so gerne lese, sondern vor allem, weil der Ort „Bibliothek“ mich einfach schon immer fasziniert hat! Bibliotheken sind eben einmalig und etwas ganz besonderes und deswegen freue ich mich auch sehr, dass das diesjährige Motto „Büchereien – The Place to be“ lautet. Die Nacht in Ennepetal Die Stadtbücherei Ennepetal feiert den diesjährigen Aktionstag mit atmosphärischen Taschenlampen-Lesungen für Groß & Klein, bei denen auch inhaltlich die Bücherei als Ort (Place to be) im Mittelpunkt steht. Erwachsene können sich auf eine Bücher-Show mit Sabine Schulz freuen, die ihre Zuhörer zu den schönsten, verrücktesten, traurigsten und unglaublichsten Bücher-Orten entführt. Für die Kleinen wird im Vorlese-Zelt das berühmte Buch „Für immer Leben“ vorgelesen, bei dem es um die größte Bücherei der Welt geht, die nachts zum Leben erwacht… Im Vorfeld hat die Stadtbücherei außerdem einen Kreativ- Wettbewerb ausgeschrieben. „Was mögen Sie an Büchereien? Erzählen Sie es uns künstlerisch!“ – unter diesem Motto sind Kinder & Kreative im Alter von 6 bis 100 Jahren eingeladen, ihre persönliche Bücherei-Geschichte künstlerisch zu erzählen. Zu gewinnen gibt es 1 von 3 Kreativ-Paketen von TOPP, mit freundlicher Unterstützung des Frech-Verlags. Besonderer Dank an die Sponsoren In diesem Jahr wird die Stadtbücherei nicht nur vom Frech-Verlag unterstützt. Für das leibliche Wohl sorgen an diesem Abend das Café Hülsenbecke, die Bäckerei Kartenberg sowie die Getränke- Firma Weidlich. „Darüber freuen wir uns natürlich sehr und möchten den Sponsoren sehr herzlich danken“, so Eva Renner. ? Programm ? 19:45 Uhr Einlass ? 20:00 Uhr Taschenlampen-Lesungen ? 21:00 Uhr Ausstellungseröffnung ? 21:30 Uhr Verlosung & Preisverleihung mit Bürgermeisterin Imke Heymann Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich. Der Aktionstag Die Nacht der Bibliotheken wird seit 2005 alle zwei Jahre vom Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V. (vbnw) veranstaltet. Über 200 Bibliotheken haben ihre Häuser bis in die Nacht geöffnet und bieten ein buntes Programm. Jede Nacht steht unter einem bestimmten Motto, um bibliotheksrelevante Themen in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen. Zum diesjährigen Motto schreibt der Verband: Was macht die Bibliotheken NRW zum gefragten Ort? Ganz einfach: Hier sind alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig von Einkommen, Bildung, Herkunft oder Lebensform willkommen. Damit leisten Bibliotheken einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Europäische Werte wie Toleranz, Meinungsfreiheit und ein friedliches Miteinander der Kulturen werden in unseren Bibliotheken gelebt. Davon ist auch das Europäische Parlament überzeugt, das deshalb die Schirmherrschaft über die „Nacht der Bibliotheken“ 2017 übernahm. Das Parlament würdigt Öffentliche Bibliotheken als „wichtige Orte des sozialen Miteinanders und der Begegnung, an denen sich Menschen austauschen, vernetzen und besser kennenlernen können.“

Quelle: Amt des Bürgermeisters der Stadt Ennepetal

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis