Energiewechsel

Erkrath: Hundehaltung im Stadtgebiet

Pressemeldung vom 11. Januar 2013, 12:39 Uhr

Mit den Hundesteuerbescheiden 2013 wurden an alle Hundehalter neue Steuermarken ausgegeben. Damit verlieren die alten roten Plaketten ihre Gültigkeit. Der städtische Ord- nungsdienst wird verstärkt die Hundehaltung und die damit verbundene Anmeldungs- und Besteuerungspflicht überprüfen. Kann der Hundeführer keine gültige Steuermarke vorle- gen, oder werden Hundehalter angetroffen, die keine ordnungsbehördliche Anmeldung nachweisen können, droht ein Bußgeldverfahren. Letztere, nämlich eine ordnungsbehörd- liche Anmeldung, ist für alle Hunde erforderlich, die ausgewachsen eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreichen. Bei unterlasse- ner Hundesteueranmeldung kommt weiterhin auch ein Verfahren wegen Steuerhinterzie- hung in Betracht.

Bei Fragen erreichen Sie die Ordnungsbehörde unter hundeangelegenheiten@erkrath.de oder die Kämmerei unter stefan.huels@erkrath.de.

Quelle: Stadt Erkrath

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis