Energiewechsel

Euskirchen: Änderung bei der Erhebung von Kanalbenutzungsgebühren für Schmutzwasser

Pressemeldung vom 6. Dezember 2016, 15:16 Uhr

In den vergangenen Jahren wurden die Kanalbenutzungsgebühren für Schmutzwasser in Euskirchen im Auftrag der Kreisstadt Euskirchen durch den Wasserversorgungsverband Euskirchen-Swisttal (WES) eingezogen.

Ab dem 01.01.2017 wird die Stadtverwaltung den Einzug der Kanalbenutzungsgebühren für das Schmutzwasser wieder selbst durchführen. Die Abgabenpflichtigen finden daher die Vorauszahlungen für die Schmutzwassergebühr zukünftig auf ihren Grundbesitzabgabenbescheiden. Eine Verrechnung mit den tatsächlichen Kosten findet dann erstmalig beim Jahreswechsel 2017/2018 über den Grundbesitzabgabenbescheid statt.

Quelle: Stadt Euskirchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis