Energiewechsel

Euskirchen: Eifel-Krimi-Lesung und Saxophon-Klänge zur Nacht der Bibliotheken

Pressemeldung vom 23. Februar 2017, 12:03 Uhr

Am 10. März 2017 beteiligt sich die Stadtbibliothek Euskirchen an der Nacht der Bibliotheken, die NRW-weit in rund 200 Bibliotheken stattfindet. „The place to be!“ lautet das Motto der Nacht der Bibliotheken 2017, schließlich schätzen viele Bürger die Bibliothek als ihren Lieblingsort zum Treffen, Träumen, Lernen.

Die Stadtbibliothek hat an diesem Tag zusätzlich von 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, in dieser Zeit werden Ausleihe, Rückgabe, Neuanmeldung und Beratung angeboten. Um 20.00 Uhr startet die spannende Eifel-Krimi-Lesung mit Martina Kempff und Ralf Kramp. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von den Mary’s Saxes, dem Saxophon-Quartett der Marienschule Euskirchen.

Martina Kempff liest aus ihrem Buch „Kehrblechblues“: Katja Klein hat Angst. Auf der Kehr geht ein Axtmörder um. Zwei Frauen mittleren Alters hat er bereits den Schädel gespalten. Das erste Opfer, Marita Bausch, hat syrische Familien auf einem Hof betreut, das zweite stand in besonderer Beziehung zu Katjas früherem Freund, dem belgischen Polizeiinspektor Marcel Langer. Der kann selbst nicht ermitteln, weil ihn die deutsche Polizei unter Mordverdacht in Katjas Restaurant Einkehr festsetzt. Dort lernt er seine aparte Enkelin Anouk kennen, der es die Sprache verschlägt: Die Vierzehnjährige weiß offenbar mehr als ihr guttut. Als sie in Gefahr gerät, läuft Marcel zur Hochform auf …

Martina Kempff, geb. 1950 in Stuttgart, wollte schon mit sechs Jahren Schriftstellerin werden. Zunächst arbeitete sie als Journalistin, Übersetzerin, Sprecherin und Redakteurin, bis sie schließlich 1998 ihren ersten Roman „Die Marketenderin“ veröffentlichte

Ralf Kramp entführt den Zuhörer mit seinem Buch „Schuss mit Lustig“ wieder einmal in sein Panoptikum der ganz alltäglichen Verbrechertypen von nebenan. Mit absurdem Witz und sprachlicher Eleganz führt er in Reim und Prosa durch die Abgründe der Kriminalistik und sorgt dafür, dass das Herz auch ja nicht für die Falschen schlägt. Bei ihm sind es nämlich wieder einmal eher die glücklosen Täter, denen das Mitgefühl gilt. Gemordet wird beim Boulespiel und beim Backen, im Wohnmobil und beim Museumsbesuch.

Ralf Kramp, geb. 1963, lebt als Krimiautor und Veranstalter der Krimi-Erlebniswochenenden BLUTSPUR im Herzen der Eifel. Für sein Debüt „Tief unterm Laub“ erhielt er 1996 den Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals. Seit einigen Jahren leitet er den KBV Verlag und ist Inhaber des Kriminalhauses in Hillesheim.

Der Eintritt zur Lesung ist frei! Um telefonische Platz-Reservierung unter Tel.: 02251/6507450 wird gebeten.

Quelle: Stadt Euskirchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis