Energiewechsel

Euskirchen: Max Buddels Fun-Lauf – Der Hindernislauf in Euskirchen

Pressemeldung vom 13. Juli 2016, 12:27 Uhr

Am 28.August 2016 heißt es endlich wieder: „Aufgeben kommt nicht in Frage“. Um Punkt 10:00 Uhr startet die zweite Ausgabe des „Max Buddels Fun-Lauf“ in der Erftaue in Euskirchen.

Auf einer landschaftlich wunderschönen Strecke dürfen die Teilnehmer 4,5 km entlang und durch die Erft zurücklegen. Bevor die Sportler das Ziel erreichen, müssen sie jedoch erst einmal 10 verschiedene Hindernisse in und aus der Natur überwinden. Neben einer Strohpyramide, dem Baumstammschleppen und dem großen Krabbeln wird es in diesem Jahr auf jeden Fall noch um einiges matschiger als im vergangenen Jahr. Wem das noch nicht genügt, der kann sich bei der neuen Wertung „Supermax“ anmelden. Hierbei wird die Runde zweimal gelaufen und somit müssen 20 Hindernisse überwunden werden. Für Hobbyläufer und ungeübte Läufer wird aber die Auswahl der Laufstrecke von 4,5 km Länge empfohlen (Max-Buddel-Wertung). Die Länge der Laufstrecke, die zu überwindenden Hindernisse und das Wetter sollten nicht unterschätzt werden. Im Vordergrund stehen schließlich auch diesmal wieder der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl.

Start und Ziel der Läufe ist die große Wiese vor dem Erfttreff. Über die Seite www.euskirchen.de kann man sich schon anmelden. Die Anmeldungen für den „Max Buddels Fun-Lauf 2016“ übertreffen bereits zum jetzigen Zeitpunkt die 130 Teilnehmer des letzten Jahres.

Nach dem Lauf startet dann auch das Sommerfest „Treff Natur“ mit dem bekannten Kunsthandwerkermarkt und zum ersten Mal auch der „Max Buddels Junior Cup“. In Zusammenarbeit mit der Schwimmschule „Die Wellenbrecher“, können sich die Kinder in verschiedenen Altersgruppen direkt an diesem Tag anmelden und mitmachen. In den Altersstufen 3-5, 6-9 und 10-13 Jahre wird es jeweils einen Lauf geben. Die Teilnahme ist kostenlos und für alle wird es kleine Preise und Urkunden geben. Die Kinder dürfen genau wie die Großen verschiedene Hindernisse auf einer kleinen Runde überwinden. Das Maskottchen „Max Buddel“ will dann natürlich auch beweisen, dass Maulwürfe ziemlich sportliche Tiere sind…

Quelle: Stadt Euskirchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis