Energiewechsel

Euskirchen: Walking Bus der Hermann-Josef-Schule

Pressemeldung vom 18. Juli 2016, 14:53 Uhr

Am 21.06.2016 startete nach erfolgreichem Probelauf der erste Walking Bus der Hermann-Josef-Grundschule mit elf aufgeregten Schülerinnen und Schülern.

Die Idee zur Einführung eines Walking Bus hatten die Eltern und die Schule, damit mehr Kinder den Schulweg zu Fuß meistern und nicht mit PKW von den Eltern gebracht werden. Diese Überlegung wurde im Rahmen der Kampagne „Freiräume für Kinder“, bei der die Kreisstadt Euskirchen Modellkommune ist, aufgegriffen.

An drei Tagen pro Woche gehen die Schülerinnen und Schüler begleitet von den Eltern als Walking Bus gemeinsam zur Schule. Es wurden drei Haltestellen eingerichtet, an denen zugestiegen werden kann: Görresstraße, Von-Stein-Straße und Paul-Klee-Straße/Kinderspielplatz In den Seebenden. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung in der Schule möglich.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben der Förderung der körperlichen Bewegung und Konzentrationsfähigkeit im Unterricht sowie der sozialen Kontakte unter Kinder und Eltern wird auch die selbstständige Teilnahme am Verkehr trainiert. Zudem werden das PKW-Aufkommen und die Gefährdungen vor der Schule durch Abholen/Bringen reduziert.

Für Schülerinnen und Schüler aus anderen Richtungen ist die Einführung eines weiteren Walking Bus im Gespräch.

Quelle: Stadt Euskirchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis