Energiewechsel

Fachhochschule Südwestfalen : 6. Südwestfälischer Energietag

Pressemeldung vom 16. Januar 2013, 11:31 Uhr

Aktuelle Fragestellungen zu existenziellen Energiethemen
Mi. 6. März 2013, ab 9:00 Uhr – Anmeldung läuft

Soest. „Effizienz – Erneuerbare Energien – Wettbewerbsfähigkeit“ lauten die
Schlagworte des 6. Südwestfälischen Energietags am Mittwoch, 6. März 2013
auf dem Soester Hochschulcampus. Das öffentliche Expertenforum an der
Fachhochschule Südwestfalen befasst sich mit aktuellen Fragestellungen rund
um das Thema Energieversorgung.

Experten aus ganz Deutschland diskutieren Themen wie die Chancen und Risiken
der Energiewende, geeignete Energieversorgungskonzepte für Unternehmen oder
mit intelligenter Energiebeschaffung.

Begleitend zu den acht Vorträgen präsentieren sich zwanzig Firmen und
Institutionen aus dem Energiesektor auf dem Soester Campus der FH
Südwestfalen. Mit dabei sind ausgezeichnete, internationale Unternehmen, die
sich schon lange mit dem Thema Energie befassen.

Tagungsleiter, Prof. Dr. Christoph Kail, der am Soester Fachbereich
Maschinenbau-Automatisierungstechnik die Fachgebiete Energietechnik und
Thermodynamik betreut, betont die Möglichkeit, vor Ort Netzwerke aufzubauen
und sich auch außerhalb der Vorträge mit Experten auszutauschen.
Wichtige Partner der Veranstaltung sind die EnergieAgentur.NRW, die
Industrie- und Handelskammern Arnsberg, Dortmund, Hagen und Siegen, sowie
der IHK-Verbund NRW. So sprechen Ralf Kersting, Präsident der IHK Arnsberg
und Volker Milk, Regierungsvizepräsident der Bezirksregierung Arnsberg bei
der Eröffnung des Westfälischen Energietages.

Das Programm der Tagung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus
Unternehmen, Kommunen, Land- und Forstwirtschaft sowie an Studierende und
interessierte Privatpersonen. Der Südwestfälische Energietag findet erstmals
am Standort Soest der Fachhochschule Südwestfalen statt. Ausrichter der
ersten fünf Ausgaben dieser hochkarätigen Veranstaltung war der Standort
Meschede. Wie in den Vorjahren ist die Teilnahme kostenfrei. Eine Anmeldung
ist jedoch erforderlich.

Quelle: Fachhochschule Südwestfalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis