Energiewechsel

Frechen: Info-Abende, Kabarett, Sport, Wandern und eine geschichtliche Exkursion

Pressemeldung vom 18. Dezember 2014, 14:14 Uhr

Programm „Frauen in Frechen“ für das erste Halbjahr 2015 -Anmeldungen ab jetzt!

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Frauen in Frechen“ hat die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Frechen, Marianne Kihm, wieder Ideen gesammelt, Anregungen aufgegriffen und für das Programm „Frauen in Frechen“ im ersten Halbjahr 2015 eine Auswahl von interessanten und unterhaltsamen Angeboten aufbereitet.
Das Programm startet im Januar und Februar mit zwei Informationsveranstaltungen zum Themenkomplex „Wege zur privaten und beruflichen Erfolgsbalance“. Dabei geht es in erster Linie um die Stärkung der Selbstwahrnehmung und des persönlichen Auftretens durch eine gesunde und kontrollierte Atmung. An beiden Abenden (13. Januar und 26. Februar) gibt eine Atempädagogin Anleitungen dazu, wie auf einfachste Weise sowohl Stress abgebaut, als auch Haltung aufgebaut und damit die eigene Wirkung auf andere beeinflusst werden kann.
Da die Plätze für diese Veranstaltungen begrenzt sind, ist eine Anmeldung bis 9. Januar unbedingt erforderlich.

Im März gibt es wieder traditionell die schon liebgewonnene Kleinkunst in der Stadtbücherei. Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März gastiert hier am darauffolgenden Mittwoch, 11. März die bekannte Kölner Kabarettistin Monika Blankenberg mit ihrem Programm „Altern ist nichts für Feiglinge“. Das gesellschaftskritische, witzige und ironische Programm gegen Jugendwahn und Altersstarrsinn verspricht einen kurzweiligen, anspruchsvollen Kulturabend.

Eine Wanderung auf den Natursteig Sieg steht am 25. April auf dem Programm. Im November des vergangenen Jahres musste die geplante „Benefiz-Wanderung“ zugunsten des Frauenhauses Rhein-Erft aufgrund des Streiks bei der Deutschen Bahn abgesagt werden.
Diese Wanderung wird nun in 2015 wiederholt. Bei einem Tag unterwegs auf „Schusters Rappen“ durch das frühlingshaft eingefärbte Siegtal erwandern die Teilnehmerinnen mit jedem zurückgelegten Kilometer einen Spenden-Euro zugunsten des Frauenhauses Rhein-Erft-Kreis, das im vergangenen Jahr auf 25 Jahre Gewaltschutz für Frauen zurückblicken konnte. Die Spende übernimmt freundlicherweise der „Rotes Lädchen e.V.“, der Frauentreff und Second-Hand-Shop in Frechen.

Der Mai steht dann wieder ganz im Zeichen des Sports. Wie in den vergangenen Jahren können interessierte und motivierte Frauen sich bei der Aktion „Fit mit FiF – Frauen machen Sportabzeichen“ gemeinsam auf die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens vorbereiten. Start hierzu ist der 6. Mai 2014.

Vor der Sommerpause geht es dann am 26. Juni traditionell auf eine Exkursion nach Köln. Der „stadtgeschichtliche Spaziergang“ zum Thema „Frauenerwerbsarbeit quer durch die Jahrhunderte“, unter der Leitung der Kölner Historikerin Irene Franken, verspricht einen interessanten und informativen Nachmittag rund um die Geschichte der Frauen in Köln.

Die genauen Anfangszeiten für alle Programmpunkte, die Teilnahmebedingungen und -gebühren sind im Programm “ Frauen in Frechen“ aufgeführt, das druckfrisch im Frechener Rathaus ausliegt oder bei der Gleichstellungsbeauftragten angefordert werden kann. Unter: www.stadt-frechen.de ist das Programm auch online abrufbar.
Anmeldungen (außer für die Kooperationsveranstaltungen) sind telefonisch unter: 02234/501451 oder per Mail über gleichstellung@stadt-frechen.de möglich.

Quelle: Stadt Frechen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis