Energiewechsel

Frechen: Umweltbildung für alle: Heimat und Region neu entdecken

Pressemeldung vom 9. Februar 2017, 15:36 Uhr

Die Natur vor der Haustüre kennenlernen und die eigene Umwelt erlebbar machen. Das sind auch in diesem Jahr die Ziele der Frechener Umweltschutztage. Bereits zum 8. Mal hat das Umweltbüro der Stadt Frechen ein umfangreiches Angebot von Umweltbildungsveranstaltungen zusammengestellt. Die Frechener Umweltschutztage sollen dem wachsenden Bedarf an Informationen über Umweltthemen gerecht werden, die Heimat als Erlebnis erfahrbar machen und möglichst viele Menschen ansprechen.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind erforderlich und werden im Umweltbüro der Stadt Frechen telefonisch unter 02234/501-547 und 501-376 oder per Mail an umwelt@stadt-frechen.de entgegen genommen.

Angeboten werden abwechslungsreiche Exkursionen, Wanderungen und Veranstaltungen rund um die Themen Umwelt, Natur und Artenschutz. Die Umweltschutztage beginnen am Donnerstag, 9. März, mit einer Führung durch Deutschlands größte Kameliensammlung im Botanischen Garten der Kölner Flora. Am Dienstag, 11. April, wird eine Greifvogel-Schau im Greifvogelzentrum Rheinland in Gymnich angeboten. Im Biotop Rosmarpark finden am Sonntag, 7. Mai, Führungen statt.

Ein Spaziergang durch den Kurt-Bornhoff-Sportpark informiert am Sonntag, 21. Mai, über den Wald – als Teil unserer Kulturlandschaft. Am Mittwoch, 31. Mai, führt eine naturkundliche Exkursion in die Rekultivierung des ehemaligen Frechener Tagebaus.

Ein Rundgang durch den Königsdorfer Altwald ist unter dem Motto „Vom Kahlschlag zum Dauerwald“ für Sonntag, 25. Juni, geplant. Für Familien findet am Samstag, 8. Juli, ein spannender Nachmittag im Bodenerlebnispark des Umweltzentrums Friesheimer Busch statt. Ab 13. September informiert eine 14-tägige Ausstellung der Deutschen Umwelthilfe im Frechener Rathausfoyer über „Heizen mit Holz- Umweltfolgen und Lösungsansätze“. Auf einer Nachhaltigkeitstour „Energie und Klima“ geht es mit dem Fahrrad durch das Forschungszentrum Jülich am Donnerstag, 21. September.

Am Samstag, 21. Oktober, wird im Rahmen einer Führung „moderne Forsttechnik im Dienste des Waldumbaus im Rekultivierungswald“ vorgestellt. Am 26. Oktober enden die Frechener Umweltschutztage mit einer nachhaltigen Hofführung unter dem Motto taste „the waste“ auf dem Gertrudenhof in Hürth.

Das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm mit vielen weiteren Informationen liegt ab sofort im Rathaus, der Bücherei, der VHS und der Kreissparkasse Frechen aus. Zudem steht es als pdf-Datei auf den Internetseiten der Stadt Frechen unter www.frechen.de zur Verfügung.

Quelle: Stadt Frechen / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis