Energiewechsel

Goch: Studentenmusikfestival – Vier Konzerte in Goch

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 10:28 Uhr

GOCH Im Rahmen des grenzüberschreitenden Studentenmusikfestivals wird auch
die Stadt Goch Gastgeberin von insgesamt 4 Konzerten sein. Der Eintritt zu
allen Konzerten ist frei. Den Auftakt der Reihe im Langenberg-Zentrum
macht am Dienstag (26. Juli 2011) um 19.00 Uhr Simon Hur. Er wurde 1980 in
Südkorea geboren, war Schüler von Professor Tamas Vesmas und schloss 2005
das Studium Bachelor of Music in Piano Performance ab. Derzeit führt er
seine künstlerische Ausbildung bei Professor Friedrich Schenck fort. Hur
spielt Stücke von Händel, Sigfrid Karg-Elert und Schubert.

Am Mittwoch (27. Juli 2011), ebenfalls um 19.00 Uhr sind Min Seo Choi und
Arim Suh aus Südkorea in Goch zu Gast. Beide spielen seit ihrem sechsten
Lebensjahr Klaver und bereiten sich derzeit in Deutschland auf die
Aufnahmeprüfungen an den Musikhochschulen vor. Auf dem Programm im
Langenberg-Zentrum stehen Werke von Chopin, Debussy und Mozart.

Max Philip Klüser ist am 28. Juli 2011 um 19.00 Uhr zu hören. Der
gebürtige Siegener nahm mit 6 Jahren das erste Mal Trompetenunterricht.
Seit 2006 wird er von Tobias Füller unterrichtet und ein Jahr später wurde
er Mitglied des Landesjugendorchesters NRW, mit dem er u.a. Tourneen nach
Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Portugal und Paris unternommen hat. Seit
2010 wird er zusätzlich von Professor Strobel an der Robert Schumann
Hochschule im Fach Klavier unterrichtet. Max Philip Klüser hat 2002 des
erste Mal am Wettbewerb Jugend-Musiziert teilgenommen und war seit 2006
jedes Jahr Preisträger auf Regional-, Landes- und Bundesebene, sowohl im
Fach Trompete, als auch Klavier. Klüser spielt im Langenberg-Zentrum
Stücke von Bach, Beethoven, Hayden, Chopin und Arensky.

Mit einem Konzert der Südkoreanerin So-Ri Park am Freitag den 29. Juli
2011 um 19.00 Uhr
wird die Reihe im Langenberg-Zentrum abgeschlossen. Sie begann sechsjährig
mit dem Klavierunterricht und mit 12 Jahren besuchte sie schon die ersten
Meisterkurse in Deutschland. 2002 gewann Sori den ersten Preis bei
Nationalem Klavierwettbewerb des „Music Education Newspaper“ in Dae-Jeon
und spielte daraufhinKonzert mit dem koreanischen Philharmonieorchester in
Dae-Jeon. So-Ri Park spielt Werke von Scarlatti, Chopin und Ravel.

Quelle: Stadt Goch / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis